Selbst ist die Frau: Demonstrator zu sein ist nicht so schwer wie Du denkst

Heute möchte ich gerne einfach mal ein bisschen über´s Demo sein plaudern und Dir somit ein paar Ängste nehmen.

Den Anfang mache ich mal mit meiner Geschichte:

Seit ich SU 2010 in Dortmund auf der Creativa kennengelernt habe, bin ich den Sachen verfallen. Erst wollte ich nur mal mit meinen Freundinnen einen Workshop machen, doch dann ließ mich der Gedanke dies doch einmal selber zu versuchen nicht mehr los… kreativ war ich schon immer und konnte Techniken meinen Freunden vermitteln. Warum das also nicht mal nur zum Spaß versuchen?? Ok, da gab es doch viele Fragen:

-wieviel Umsatz MUSS ich machen?
-wieviel Druck erwartet mich?
-was kann ich verdienen?
-welche Vorraussetzungen müssen gegeben sein (Finanzamt, Gewerbeamt etc..)
-würden meine Freundinnen mir dazu raten?
… usw…. usw… usw…

Die Fragen konnte ich mir nicht alleine beantworten… also meinen alten Freund „google“ zu Rate ziehen.. Informationen einholen.. lesen… lesen … lesen! Doch alle Fragen wurden so nicht beantwortet. Auf meiner www. suche fand ich Jenni. Ihr Foto war mir sofort sympatisch und so fasste ich mir ein Herz (ich war SOOOOOO aufgeregt) und rief sie an. Wir haben lange telefoniert und sie konnte alle meine Fragen beantworten,  Zweifel zerstreuen und mir den nötigen Mut zusprechen.  Weil ich aber noch Stempelneuling war, nannte sie mir ihre Downline Sabine Schneiders, die in meiner Nähe wohnt; so habe ich einen direkten Ansprechpartner quasi vor Ort.

Es hat von der Creativa bis zur Demotätigkeit keine 3 Wochen gedauert… Nun sind´s fast 2 Jahre und ich bin in meinem Leben noch nie so ausgeglichen gewesen, ehrlich nicht! Wer kann schon sagen, daß sein Hobby auch sein Job ist? Ich, und dafür bin ich sehr dankbar. Alleine schon die vielen tollen Leute, die ich dank SU kennenlernen durfte… der Spaß den ich schon mit ihnen gehabt habe… :party:

Und nun zu Dir:

Du siehst, ich weiß wie Du Dich fühlst und welche Gedanken Dir durch den Kopf gehen :öhm: . Folgende Kriterien solltest Du vorab schonmal mitbringen:

-kreativ sein
-Teamarbeit lieben
-kontaktfreudig sein
– und absolut Spaß mit dem zu haben, was Du tun möchtest :love: !!!!!!

Viele Fragen beantworte ich Dir schon HIER. Vielleicht denkst Du: was schreibt die da so viel? Ich ging nur von meiner Ausganssituation aus, und wollte mit vielen offenen Karten spielen.  Auf allen Blogs findest Du Angebote jetzt zur SAB … frage Dich was DU wirklich willst?! :verzweifelt:

Ich biete Dir ein tolles offenes Team an, habe immer ein offenes Ohr für Dich und werde Dich zu nichts nötigen was Du nicht selber bereit bist zu tun (egal ob Du nur Dein Hobby finanzieren möchtest oder sogar versuchst es als richtigen Job zu machen). Meinen Job als Teammutti nehme ich sehr ernst und schaue, daß DU Dich bei mir wohlfühlst und Spaß hast. DAS ist das allerwichtigste überhaupt. Bei Problemen oder einfach nur persönlichen Anliegen bin ich immer für Dich erreichbar :cup: . Viele meiner „Mädels“ kommen regelmäßig zum (bastel-)Austausch Dienstags zu mir…. wir haben dann einfach Spaß zusammen, können aber Fragen direkt klären…

Und weil ich Dir bei Deinem Start gerne so gut wie möglich behilflich sein möchte :love: , habe ich Dir für die SAB ein tolles Starterergänzungskit (dabei habe ich mir schon einiges gedacht) geschnürt, und keine €uros zum verprassen. Dies sind alles wirklich wichtige Dinge, die Du als Demo brauchst:

-die Workshoptasche (somit kannst Du direkt alles gut verstaut zu einem Workshop mitnehmen, was SEHR wichtig ist, wie ich finde!)
-die Papierschneidemaschine ( die wirst Du Dir eh zulegen müssen, was Du dann aber schon nicht mehr brauchst) oder Du kannst Dir ein preislich gleichwertiges Stempelset aussuchen
-den Jumbogriff (auch das ist ein Muss!)
-den weißen Gelstift (auch der ist ein BASIC)
-das metal Lineal in inch und cm (super praktisch und man braucht es oft)
-eine Passpartouschere ( wichtig für filigrane Arbeiten)
-eine A 3 Schneidematte (wirklich groß genug, um flexibel mit dem Cutter arbeiten zu können)
-ein Notizbüchlein ( ich nutze meines sehr oft, wenn ich mir was schnell notieren muss)

Eigentlich fehlt Dir, zusammen mit Deinem SU Starterset, nicht mehr wirklich viel, um direkt loslegen zu können :supi: .

Ich hoffe, ich konnte Dir mit meiner SU Geschichte ein wenig die Unsicherheit nehmen :crazy: ? Wenn Du noch irgendwelche Fragen hast: ruf mich einfach an und lausche, ob ich Dir sympatisch bin…. und Entscheidungen werden nicht am Telefon getroffen  :knips:

Und jetzt geh ich mal runter in meine Stempelhöhle und werde eine WS für Mittwoch vorbereiten.

 

1 Kommentar
  1. Nadine sagte:

    Super. Genau so stelle ich es mir auch vor. Nur eins darf man wohl nicht haben. Einen Fulltimejob und Kinder. Denn dann hat man nicht die Zeit die man eigentlich braucht um allen gerecht zu werden. Und genau deswegen werde ich wohl erst an sowas denken wenn meine Kiddys außer Haus sind .O))

    Nadine

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.