That´s me Blog

1 Jahr und 2 Monate Corona

Hallo Ihr Lieben,

ja, mich gibt es noch.. und ja, ich bastle auch wieder recht viel. Aber da ich gemerkt habe, daß mittlerweile fast alle Leser bei Instagram und Facebook unterwegs sind, poste ich dort meine gebastelten Werke. Es ist für mich auch wesentlich einfacher in meinen Alltag zu integrieren. Folgt mir sehr gerne dort.

Aber auch in meiner SU VIP WhatsApp Gruppe bekommt Ihr die Projekte zu sehen. Schreib mir einfach kurz eine Nachricht per WA an 0173-880 67 18 und ich füge Dich hinzu. Bitte verzeih, wenn diese Gruppe natürlich nur für NICHT Demos ist.

Wer hätte gedacht, daß sich der Lockdown SO dermaßen in die Länge zieht? 1/2 Jahr jetzt schon. Viele Kleinigkeiten, die noch vor 2 Jahren so ganz normal für uns waren, wie z.B. einfach mal in nem Café bei einer Fahrradtour (oder Spaziergang) Rast zu machen, und einen Kaffee zu trinken. Das habe ich am Vatertag erst wieder so richtig bemerkt /wahrgenommen, als wir eine Fahrradtour in NL unternommen haben, wo die Aussengastronomie wieder eröffnet hat. Tags vorher natürlich noch nen Schnelltest gemacht (wichtig!). Also, haben wir Rast an einem kl. Café gemacht, nen Latte Macchiato bestellt.. und einfach genossen. Leute, ich kann Euch garnicht sagen WIE sehr ich den zelebriert und genossen habe.

Wer hier in der Gegend ist, sollte unbedingt Roermond und dessen Umgebung mal für einen Wochenendtrip besuchen und nicht nur ans Outlet denken. Hier mündet die Rur ohne H in die Maas und durch die vielen alten Baggerlöcher, ist es einfach so idyllisch schön hier und perfekt für Wassersport …oder einfach die Natur genießen.

By the way: Denkt daran.. wir haben immer noch Corona (in NL ist die Inzidenz WEIT höher wie hier!!!), deshalb WENN Ihr zum Outlet denn unbedingt müsst (warum auch immer)… fahrt in der Woche und niemals am Wochenende oder Feiertags, denn es war erbrechend voll auf Vatertag dort. Und auch die Einreiseschlange war mit einem FETTEN Rückstau von Mönchengladbach aus. Wir selber haben mit dem Rad einen großen Bogen um das Outlet gemacht.

Ich nehme Euch ein bisschen mit auf unsere „kl.“ Fahrradtour.

Gestartet sind wir an der Schleuse in Linne… weiter Richtung Linne (Routen sind in NL immer gut ausgeschildert).

In Ool gab´s dann nen leckeren Latte Macchiato im „De Oolderhof“. Mein Highlight by the way <3

Dann weiter nach Roermond, wo wir nur kurz durch sind, ohne in die Stadt selber zu fahren.

Auch hier an der Rur (ohne H) waren die Gaststätten SO erbärmlich voll, so daß wir uns keine Pommes mit Saté gegönnt haben, sondern lieber schnell weiterfuhren. Dann geht es über die Maas wieder an die Maas Seen. Diese Tour hatte 21,5 km. Wenn wir gewusst hätten, daß das Wetter dann doch nicht in Regen umschlagen würde, wären wir sicher noch weiter gefahren. Auf jeden Fall war diese Tour Balsam für die Seele.

Die Tour entlang der Maas und der Maas Seen  (Maasplassen) bei Roermond war wie Kurzurlaub pur. Das satte Grün des Mai Grases… der Fluss, der sich mit seinen vielen Booten durch die Landschaft schlängelt.. die vielen Vögel, die laut zwitscherten, ja, und die vielen Seen, die einfach Balsam für´s Auge sind. Ich hätte, ehrlich gesagt, noch ewig dort bleiben können, wenn sich nicht der Himmel langsam wieder zugezogen hätte.

Mittlerweile nutzen Jürgen und ich jede freie Zeit, wenn es denn mal niiiicht regnet, um mit unseren Rädern wenigstens ne kl. Runde zu drehen. Was willste auch sonst machen?

Gestern am Sonntag, war dann doch mal eine lange Regenpause und wir sind noch ne große Runde gefahren: Oberbruch-Ratheim-Hückelhoven-Hilfarth-Brachelen-Himmerich-Horst-Porselen-Dremmen und wieder nach Oberbruch.

Nach über 3 Wochen Verspätung blüht hier nun auch endlich der wunderschöne Raps und in Kombination mit dem Himmel: der perfekte Kontrast.

 

Die Inzidenzwerte sinken auch hier im Kreis Heinsberg und so habe ich die dringende Hoffnund, dass ab kommenden Freitag wenigstens die Aussengastronomie wieder öffenen darf. Glaubt mir: aus dem Biergarten bekommt mich dann 1 Abend lang keiner mehr weg *LOL*.. WENN es dann mal länger trocken UND wärmer bleibt. Dann hoffen wir auch mal, daß diese dusselige Ausgangssperre Mittwoch wegfällt. Meine Meinung dazu verkneife ich mir lieber.

Am Freitag kommt dann mein nächstes langersehntes Highlight: Jürgen und ich bekommen die 1. Impfung. Halleluja. Nie im Leben hätte ich damit gerechnet, daß wir noch vor Ende des Jahres dran sind.  Und dann wollen wir mal alle hoffen, daß es bald wieder ganz viel Normalität gibt und wir wieder unbeschwert leben können. Natürlich gilt auch bei uns Zuhause: Gesundheit first.

In diesem Sinne….

Liebe Grüße Eure

Tanja

Advents Dekoration

Der November ist da, inkl. Lockdown 2.0

Hello Ihr Lieben,

was für eine Woche, oder? Letzten Mittwoch wurde es amtlich und ab heute gibt es den 2. Lockdown (light). Ob sich für mich viel verändert? Nein, nicht wirklich. Für viele andere Selbstständige aber schon.

Keine Ahnung, es fühlt sich alles so normal und doch so surreal an.  Weißt Du, wie ich das meine? Vieles ist sicher notwendig… keine Frage. Aber bin ich böse, wenn ich sage, das Corona ECHT nervt? Ich glaube, daß darf man sagen. Da bin ich echt froh, schon seit über 10 Jahren von Zuhause aus arbeiten kann.

Um sich die Zeit schön zu gestalten, habe ich im Frühjahr, sowie auch jetzt, meine Wohnung gemütlich dekoriert. Das ist in den letzten Jahren irgendwie auf der Strecke geblieben, und rückblickend, habe ich das vermisst. Durch meine Bastelarbeiten und den frühen Weihnachtsbeginn ( in der Bastelwelt), hatte ich Mitte Dezember eigentlich schon keinen Bock mehr auf Weihnachten. Mit viel Glück bin ich zum Floristen und habe mir da 1-2 Gestecke geholt, oder anfertigen lassen. Basta. Früher habe ich das Baumschmücken geliebt und war  mein Highlight… in den letzten Jahren allerdings eher Pflicht als Kür.

Das ist dieses Jahr anders. Und wißt Ihr was? Es ist so gemütlich hier. Plätzchen habe ich auch schon 1x gebacken und der Duft, der sich im Haus verteilt, erinnert mich an meine Kindheit. Da sehe ich meine Oma vor mir, wie sie an der Seite vom Ofen gesessen, und mich angelächelt hat.

Gestern erst habe ich wieder Deko „hergestellt“. Idenen Fundort: Pinterest 

Advents Dekoration

Aber Corona bringt uns auch zum grübeln. Mich auch. Nun gut, ich bin scheinbar eh eine, die über vieles nachdenkt…

Tatsächlich habe ich ein fettes unaufgearbeitetes Thema, wo ich gerne mal nen professionellen Rat einer Psychologin hätte. Das Ganze „gärt“ schon länger in mir. Es ist was Zwischenmenschliches, was mich vor fast 2 Jahren SO dermaßen menschlich enttäuscht hat.  So enttäuscht, daß es mir den Teppich unter den Füßen weggezogen hat.

Leider gehöre ich zu den Menschen, die bestimmte negative Emotionen nicht vergessen können. Ich kann es nicht vergessen, wie es sich angefühlt hat.

Aber was lehrt mich das? Pass auf Dich selber auf und vertraue nur Dir selbst und Deinen Lieblingsmenschen. Eigentlich ist das traurig, aber wichtig für den Selbstschutz.

Ich glaube, es wurde Zeit, daß ich mir das mal von der Seele schreibe.

Fakt ist, daß meine Schutzmauer gut hochgezogen ist, und ich mich mehr zurückgezogen habe. Leider blockiert das auch meine Kreativität.

Aber so ist da in Zeiten wie diesen…da bleibt viel Zeit für Grübeleien. Du magst mit mir drüber sprechen, melde Dich einfach bei mir.

Alles in Allem geht es meiner Familie und mir gut. *toitoitoi* ist bisher keiner krank, und auch mein Mann hat genug Arbeit. Das ist ja auch nicht selbstverständlich. Dafür schicke ich jeden Tag ein Danke schön an was immer es da oben gibt.

Und jetzt geht es weiter mit den alltäglichen To-Do´s im Leben…heißt, schnell noch zum Supermarkt und Futter für die Meute hier kaufen. Zum Abendessen ist Hack-Kartoffel-Auflauf mit Feta geplant… und gleich soviel, daß ich morgen nicht nochmal kochen muss. *Tschakka*

 

Liebe Grüße

Tanja

Schokoladen Alter

Hello,

gerade hatte ich ein wirklich schönes Telefonat mit einer tollen Instagramerin lus.life_official. Dabei wurde mir wieder einiges bewusst.

Auf Insta folge ich einer Frau, deren Profil „Schokoladenjahre“  heißt. Eine Frau, die mitten im Leben steht und von ihren Schokoladen Jahren berichtet. Dabei wird mir bewusst, daß ich eigentlich auch dort angekommen bin. Iss so. Ich mag die Erfahrungen, die man gesammelt hat. Die Ruhe, die man auf viele Situationen an den Tag legt, die einen um die 20 so aufgeregt und beschäftigt haben. Letztens noch habe ich zu meinem Mann gesagt, daß ich froh bin, keine 20 mehr zu sein, wo belangloses noch schier unendliche Probleme waren. Kennst Du das? Gut.. meinen Körper hätte ich gerne noch mal so… na, vielleicht mit 10 kg mehr *lach*

Nun stehe ich mit 48 mitten im Leben, habe viel erlebt ( auch durch meine Depressionen) und fühle mich angekommen. Ich weiß was ich will, und was ich nicht mehr möchte. Wie alle Frauen träume ich davon, von niemanden mehr enttäuscht zu werden. Aber das bleibt wohl eher ein Wunschtraum. Da habe ich mittlerweile doch einen Schutzwall (gerade erst wieder in den letzten 2 Jahren) um mich aufgebaut. Eigentlich bin ich ein sehr offener Mensch und schließe gerne Menschen ins Herz.. musste aber gerade in diesem Jahr feststellen, daß es scheinbar einseitig war.

Gut, ich schweife ab.

Was liebe ich noch an den Schokoladenjahren? Hey, ich weiß, was ich in meiner Beziehung mag. Auch habe ich das Genießen lieben gelernt, und auch, daß ich mich nicht durch meine Körper defininieren lasse. Wem meine Pfunde zuviel nicht passen, der hat mit SICH ein Problem und nicht mit mir. Oberflächlichkeiten hasse ich wie die Pest im übrigen und auch Menschen, die sich in den social Medias so szenieren, und in Wirklichkeit ganz anders sind. Und hier meine ich die Art sich zu geben, nicht das Aussehen. Seien wir doch ehrlich! Wer mag nicht gerne lieber seine Schokoladenseiten präsentieren. ICH schließe mich da nicht aus.

Genauso ist es völlig ok, dem Schatz auch die ungeschminkte Seite und dem Schlommellook zu zeigen. Was auch oft zu Schmunzlern und Augenrollen führt. Aber ist es andersherum nicht genauso? *lach*

Die Schokoladen Jahre bedeuten für mich auch, den Moment genießen zu können und als Momentaufnahme abzuspeichern. Mit vollen Sensoren erleben. Der Wind, die warme Sonne, das Vogelzwitschern und das Rascheln der Blätter oder Rauschen den Meeres.

Dann gibt es Momente, wo ich gerne mit mir und meinen Gedanken alleine bin. Vielleicht ein Grundcharakterzug von mir? Kann sein. Vielleicht auch aber auch durch meine Krankheit bedingt? Wer weiß. Oft hintefrage ich auch vieles und schimpfe dann selber mit mir.

Was ich weiß, ist, dass ich mir genug bin. Viele können keine Minute am Tag ohne Program oder Termine sein. „Sie brauchen das“, kommt oft als Antwort. Fakt ist, daß sie Angst haben sich mit sich selber auseinanderzusetzen. Und dann ist es einfach, eigenes auf andere Menschen zu projezieren. Das liegt wohl in der Natur vieler Menschen.

Ich habe die letzten Wochen und Monate Revue passieren lassen. Tja, was kam dabei heraus? Vielleicht hinterfrage ich zuviel? Doch ich muss mich damit abfinden, daß viele sogenannte Freunde, sich nicht für mich als Mensch interessieren, sondern nur für das was ich verkaufe. Das hat mich schon sehr enttäuscht. Aber auch hier muss ich zu mir ehrlich sein und sagen, daß es meine Emphatie ist, die zuviel von den anderen erwartet. Ich schließe gerne andere Menschen mit Haut und Haar in mein Herz und bin dann enttäuscht, daß es nicht in dem Umfang erwiedert wird.. That´s life. That´s me. Und das Beste sind DIE, die Dir erzählen wollen (die können einfach nicht anders), wie DU DEIN Leben zu leben hast. Einen Scheiß muss ich!

Unterm Strich ist es ja so, daß rein praktisch, die Hälfte hinter mir liegt. Da bin ich Realist. Was ich für die 2. Hälfte möchte, ist Zufriedenheit, und viele Glücksmoment… und das mit Menschen, die mir gut tun.

Was ich Dir auf dem Weg mit geben möchte:

Genieße DEIN Leben. Lass Dir von niemandem einreden, Du wärst nicht gut genug. Mach das, was DICH glücklich macht.

Das Schöne ist, daß das Leben wie ein Weg ist: Manche Menschen begleiten (u. akzeptieren Dich so, wie Du bist.) Dich von Anfang bis Ende, einige werden Deinen Weg nur kreuzen und andere begleiten Dich ein längeres Stück. Was aber alle gemeinsam haben: Sie erschaffen Deine Landschaft.

Mir hift diese Methapher sehr, um vieles von einem Aussenposten aus zu betrachten. Und dann gefällt mir meine Landschaft.

So Ihr Lieben.. der Tag geht weiter. Die Sonne schaut raus, und ich? Ich werde jetzt eine Runde im Wald drehen und Sonne tanken.

Ich würde mich sehr freuen, Feedback von Euch zu bekommen. Schreibt mir gerne eine lieben Kommentar.

Liebe Grüße

Eure Tanja

Ja, is denn schon Okober?

(werbung) kann unbeauftragt enthalten sein.

Jesses, wie die Zeit vergeht.  Sie rast schier, wenn Du erstmal die Mitte 40 *räusper* erreicht hast. Und frag mich mal mit 48 *lach*. Ach, sooo schlimm isset nu auch nicht. Obwohl… meinen Körper mit Mitte 20.. joa, den hätte ich schon gerne nochmal. Was habe ich immer die Augen gerollt, wenn meine Oma wieder über ihre Wehwechen gejammert hat… oder meine Eltern. Jetzt ertappe ich mich öfter dabei, wie wir unter uns Freunde eigentlich genau das Gleiche tun *LOL*. Ja, iss so. Da machste nix dran.

Mein Rücken ist meine Baustelle… ach ja.. mein Kopf auch (innen wie außen).. und nicht zu vergessen meine Knie … aber auch eine Hüfte. Da fällt mir der hiesige Spruch auf Platt ein: „Oh wie, oh wie… misch dud nix wih!“

Doch frohe Botschaft von der Kopffront: nur noch Kopfschmerzen ab und an, aber die Depris sind eingemottet. *Whoohoo* Immerhin. Wie gesagt: 48 Jahre! Aber schau Dir Meistr Yoda an.. gebrechlich und konnte mit seinen Gedanken Leute und Dinge in Bewegung setzen. Daran arbeite ich noch.

Erst heute auf der Strasse und beim Supermarkt hätte ich diese Gabe gerne schon besessen. Himmel, fast nur noch Knallköppe auffe Strasse. Iss so. Schließlich steht mit dem morgigen Feiertag und dem anschließenden Sonntag die nächste Hungersnot an. Wie juut, datt manche noch ihre Klopapierreserven vom Frühjahr evtl. kochen könnten.  *Sarkasmus aus*

(mein Schatz u. ich auf der Zugspitze… mein neues Lieblingsbild)

Was soll ich Euch sagen? Meine Kreativität kommt langsam zurück. Die Woche Aktivurlaub in Seefeld in Tirol hat sooo gut getan. Die Ruhe. Die frische Luft und erst die Aussicht <3  Herrlich! Früher hätte ich niiiie gedacht, daß alles, was kein fauler Strandurlaub ist, erholsam sein kann. Ich hab da nur mit den Augen gerollt.

Mittlerweile lieben meine Familie und ich, es zu wandern. Viele schöne Momente und Impressionen halte ich mit meinem Handy fest. Eigentlich ist es schon seit Jahren meine Passion, die in kl. Reiseberichten bei Facebook und Instagram mit Euch zu teilen. Eure lieben Kommentare geben mir Recht und teilweise bekomme ich Anfragen zu den Reisen, weil die Leser ihre eigenen Routen und Urlaube danach planen. Krass, oder? Quasie schon so ein kleiner Reise Influenzer.

Wo war ich nochmal mit der Kreativität stehen geblieben?

Ach so… 1 Hochzeitskarte ist letzte Woche entstanden und auch mit dem Plotter ( arbeite mit der Silouette Cameo 4) in ich fleißig. Hier haben es mir die Dateien von MiriamKreativ sehr angetan.  Und sie sind jeden Cent wert. Allerdings seeehr Detailreich, aber sie stellt mega tolle Anleitungsvideos zur Verfügung. Sobald ich Zeit habe, und das ist aktuell nicht gaaaanz so einfach, zeige ich hier den Tannenbaum und Stern. Bei letzterem fehlen mir noch 4 Zacken für die Rückseite… oder wenn die schöner von mir zusammengeklebt wurden, dann als Vorderseite.*lach*

Was mich gerade so busy hält? Mein Job mit Jesper Nielsen.

Da gibt es nicht nur schönen Echt Silberschmuck ( sonst wäre ich da wohl nicht), sondern auch tolle berufliche Chancen… Aktuell das Einstiegsangebot als Junior Botschafter für 69 €. Das finde nicht nur ich mega, sondern seit heute weitere 2 Frauen in meinem Team. *Yeah*. Deshalb steht mein Handy gerade nicht still und ich bin froh, diesen Beitrag fertig zu bekommen. So macht Arbeiten Spaß, und das meine ich nicht ironisch.

Eigentlich hatte ich nicht mehr vor was mit Schmuck zu machen, aber da war der #elstereffekt zu groß. Bin ja schon lange auf der Suche nach den zarten „Versuchungen“ in punkto Schmuck.  Wer weiß? Vielleicht stelle ich mich Weihnachten selbst als festlich geschmückter Tannenbaum hin *überleg*

So Ihr Lieben… Zeit, um das Trainingsvideo für heute der Social Media Masterclass, für die ich registriert bin bin, bei Anna Cremer fertig zu schauen. Dabei könnte ich Euch heute noch soooo viel schreiben. Wie sagen wir hier so schön? „Von Höksken, op Stöksken“

Liebe Grüße

Eure Tanja

Es ist Herbst

Hello 👋🏻

leugnen kann man den Herbst nicht mehr. Es riecht anders, ganz abgesehen von den Temperaturen 🥶 Gestern hab ich tatsächlich die Heizung aufgedreht.. ich gestehe ☝🏻. Auch die warme Schlafanzughose kam zum Einsatz.
Das einkuscheln ist schon nice. Ehrlicherweise vermisse ich aber auch schon den Sommer mit lauwarmen Abenden.

Ett is, wie ett is. Da machste nix dran 🤷🏼‍♀️

Heute ist Mädelsabend. Und tatsächlich hab ich eben was gebastelt.. und hab mich selber wie ein Keks gefreut.

🍂 Herbstlich ist die Karte geworden. Und endlich kamen die Blätterstanzen zum Einsatz

Würde mich über einen lieben Kommentar freuen.

Liebe Grüße

Tanja

Auch das gehört zum Leben

Hallo Ihr Lieben,

heute gibt es nach langer Zeit wieder einen kreativen Beitrag, auch wenn der Anlass ein sehr trauriger ist.

Vor knapp 3 Wochen hat ein liebes Stampin´up! Teamie ihren Kampf gegen den F… Krebs verloren. Sie war eines der liebenswürdigsten Menschen, die mir je begegnet sind. Nie kam ein böses Wort über ihre Lippen und sie war Lebensfreude pur. Sie hinterläßt eine große Lücke in unserem Team.

Diese schlichte DIN Langformat Karte überreiche ich am Freitag der Familie.

 

In diesem Sinn.. lebt das Leben, was Ihr habt, und genießt jede Minute, denn wir wissen nie, was kommt.

Liebe Grüße Eure

Tanja

 

Ja, ist denn schon Weihnachten? Bei 35°C?

Mädel… es ist heiß draussen. Den einzigen kühlen.. EDIT.. kühleren Ort im Haus, ist mein Bastelzimmer. Kühl, in relation zu den anderen Räumen. Wenn ich mich nicht bewege, dann geht´s. Ich schwitze und mir ist warm *lach*.  Wie komme ich nur darauf *LOL*? Aussentemperatur für heute wieder erwartete 34°C. Aber hey.. ich bin mir sicher, da geeeeeht noch was.

Jetzt steht dieser Karton prall gefüllt mit tollen neuen Sachen und schreit nach Weihnachten. Meine Ideen kommen auch. Langsam… aber sie kommen. Dann gehe ich also runter, schaue raus und denke.. ach, es ist Sommer und nicht Weihnachten… und schwitze fröhlich weiter vor mich hin.

Ihr Lieben, in diesem Sinne: macht was, was erfrischend ist. Macht was draussen (wenn es geht) und geniiiiiießt den Sommer, denn das kalte und regnerische Wetter kommt schneller, wie uns lieb ist und dann jammern wir wieder.

Ich muss jetzt einkaufen und hoffen, einen Kasten Wasser unseres Lieblingssprudel zu ergattern. Petri Heil! … Oder so

Eine tolle Wochenmitte wünsche ich Euch.

Liebe Grüße

Tanja

 

Changes, even if they changes

Hello

Es ist Freitag und somit steht das Wochenende vor der Tür.

Was habt Ihr denn schönes so vor?
Seit Ihr im Urlaub? Oder genießt Ihr es Zuhause?

Das Wetter hat sich doch noch gnädiger erwiesen, wie eigentlich vorhergesagt war hier im Westen. Gott sei Dank. Blumen sind gegossen und somit soweit alles erledigt. Check. Zeit für Qualitytime.

Warum diese Überschrift? Weil es gerade ein Lied von Ilse DeLange gibt, das so heißt und für mich gerade stark von Bedeutung ist. Manche hören sich Podcasts zum Mindset Training an, andere widerum verschlingen unmengen dieser Motivationsbücher… Ich? Ich mag Lieder. Lieder die gerade in meine Gedankenwelt passen und mich mit ihren Texten abholen. Texte, die mich sofort elektrisieren. Sogar so elektrisieren, daß ich Gänsehaut bekomme.

So der Song von Ilse Delange „Changes“

„We gotta make changes, even if they change us
We gotta turn pages
Before the pain will strain us
And we go through all that we go through
Hoping we will end up in the safe and sound
We gotta make changes
Gotta make some changes“
Interpretiere das rein, was Du magst. *lach*
Ich glaube, so klar wie aktuell, habe ich mich schon lange nicht mehr gesehen. Meine Richtung.. was ICH will.
Ich… ich bin ich. Ich habe Charakter, Ecken und Kanten… und bin definitiv zu alt, um mich verbiegen zu lassen.
Und das ist auch gut so.
Du hast ein Problem damit? Dann frage Dich, warum Du das fühlst?
„Nobody said it was easy… no one ever said, it was so hard….“
Mein Weg verzweigt sich gerade in so manigfaltiger Weise.. wunderschöne Landschaften, manche scharfkantig und grob
und manche mit einer sanften blühenden Ebene.
Vor 1,5 Monaten habe ich mich dazu entschieden bei einem Start mit dabei zu sein.
Was Neues wachsen zu sehen und mich von mich belastenden „Dingen“ zu trennen.
Was daraus erwachsen wird.. tja, das wird sich zeigen.

„Wenn Träume wie Lichter schweben

Wenn wir diesen Traum erleben
Wir beide, tausendmal ich
Tausendmal du…“
(Münchner Freiheit)
Wenn Du mit mir träumen magst, folge mir gerne auf Facebook bei meinem neuen Abenteuer.
Ich liebe Schmuck (welche Frau nicht? *lach*), ich liebe es, mich aufzubretzeln und ich bin leidenschaftlich gerne kreativ. Wäre es nicht eine Schande, dass nicht alles zusammen zu machen? Vielleicht klappt es nicht immer alles auf einmal, aber manchmal braucht es eine andere Richtung, um einer anderen Leidenschaft mal den Raum zu lassen, sich zu entfalten. Wißt Ihr, wie ich das meine?
Ihr seht, in meinem Kopf ist gerade viel los.
Wechseljahre? Vielleicht
Trotzkopf? Wer weiß?!
Liebt das Leben? Definitiv, ja !
Ich kann nicht sagen was gerade passiert, aber eines weiß ich… ich bin eine Träumerin, ein empathischer Stier und leidenschaftlich. Und ich mag für niemanden anderen mehr meine Denkweise ändern… es sei denn, ICH möchte das. Den meisten anderen Menschen ist es im Grunde eh egal, wie es Dir geht. Also… so what?!
Liebe Grüße
Tanja

Happy Monday

(Werbung) … kann enthalten sein

Hallöchen

Neuer Montag, neues Glück…

Tatsächlich bin ich früher Montags nicht gerne aufgestanden… Gefühlt lag eine ganze erschlagende arbeitsreiche Woche wieder vor mir.  Doch seit ich selbstständig bin, ist es anders. Ok, ich schlafe immer noch gerne, aber an meiner inneren Uhr kann ich nichts ändern. *lach*

Auch bin ich ein Sommerkind.. ich sauge die Wärme, die Sonne und auch die Farben auf. Es ist wie ein Stückchen Freiheit für mich. Dieses Auf- und ausatmen können. Dazu gehört auch Urlaub für mich dazu. Wer mich kennt, weiß, daß mein „warum /why“ all die Urlaube und Träume sind, die ich mir mit meiner Selbstständigkeit erfüllen möchte. Unseren Urlaub mussten wir schweren Herzens dann auch, wie viele andere Familien auch, stornieren. Aber hey, uns geht es gut und wir sind *toi toi toi* alle gesund.

Leider ist dieses Jahr alles anders.. und auch wiederum nicht. Keine Ahnung, wie ich das erklären soll? Corona hat einiges geändert. Aprupt. Alle Gänge raus . Es wurde uns aber auch viel geschenkt, und zwar Zeit, um zu entschleunigen, Zeit zum nachdenken, und auch Zeit, die wir uns so sehr für die Familie gewünscht haben.  Ich persönlich habe das sehr genossen. Offiziell keine festen Termine und das war auch gut so.

Erst da habe ich gemerkt, daß es so nicht für mich weitergehen kann. Die Zeit hat aber auch ihre Spuren bei mir hinterlassen.. wer mich kennt, weiß wovon ich spreche. Da kann und mag ich im Moment nicht drüber reden.

In den letzten Monaten haben mich einige Dinge extrem blockiert und davon möchte ich weg, denn etwas nur zu machen, weil andere Dir  immer wieder „gutgemeinte“ Ratschläge geben, weil sie keine Ahnung haben, wie es in Dir drin aussieht, das baut imensen Druck auf. Und je mehr ich versuchte, allen gerecht zu werden, je mehr sträubte sich alles in mir. Wie sehr mich die letzten 1 3/4 Jahre belastet u. teils extrem verletzt haben, äussert sich jetzt wieder bei mir. Wollen wir mal hoffen, daß sich das schnell wieder ändert.

Dazu kam noch einiges, als ich mich für Jesper Nielsen entschieden habe, und,  was in den letzten Wochen unter den Frauen bei der Kosmetikfirma vor sich ging… Darauf habe ich keine Lust mehr, und dafür bin ich zu alt. Somit ziehe ich unter z. B. meiner Tätigkeit bei der alten Kosmetikfirma einen Schlussstrich. Kein Aufhören, nur ein Wechsel zu Vegas Cosmetic

Aber mich treibt auch eine innere Unruhe an und somit kam ein Angebot für mich genau zur richtigen Zeit. Ich brauche Aufgaben, ich brauche Herrausforderungen. Und ich brauche Frieden in meinem Kopf.

So. Ihr seht, es ist grad ganz schön viel los in meinem Leben.. in meinem Kopf, und ich habe Euch „gewarnt“, daß dies ein etwas anderer Blog wird. Es ist mir wichtig, manches auch mal von der Seele schreiben zu können.

Wenn Du Fragen hast, zu – Jesper Nielsen, -Vegas Cosmetics… melde Dich gerne bei mir. Ansonsten freue ich mich, Dich an meinem Leben teilhaben zu lassen und auf liebe Kommentare.

Sonnige Grüße aus Heinsberg Oberbruch

Tanja

 

Welcome back

Hallo Ihr Lieben,

es ist sehr ruhig hier gewesen.. I know. Aber auch das war gut so.

Es gibt verschiedene Gründe und Faktoren, ein großer Punkt ist der, daß ich mich erst wieder finden muss. Ein anderer Punkt, ich konnte rein garnichts mehr technisch hier bearbeiten. Seit heute läuft die Seite wieder, mit Hilfe meines Webdesigners.

Die Coronazeit hat mich zum nachdenken gebracht, wie wahrscheinlich viele von Euch. Die Frage ist, in welcher Form ich weitermachen möchte hier. Und da bin ich nun zu dem Entschluss gekommen „Back to the Roots“. Was bedeutet das? Ich möchte einfach wieder mehr von allem was posten.. von mir erzählen und einfach eine komplette Mischung aus allem hier posten, was mich persönlich beschäftigt. Tatsächlich kann es auch sein, daß ich wenig kreatives poste. Deshalb werde ich die Seite umbenennen in: „That´s me … Tanja Kolar“ . Ich glaube, daß bringt es auf den Punkt, was ich bin und was ich mache.

Wichtig ist für mich, einfach ohne Druck hier zu posten. Wann ich will. Was ICH will.

Natürlich würde ich mich freuen, wenn Ihr mir weiterhin folgt, auch wenn es vielleicht anderer Content ist, den Ihr gewohnt… aber wer weiß?

Liebe Grüße

Tanja

 

 

Bayrische Deko

Hallo Ihr Lieben,

ich weiß… es ist ruhig hier. Es liegt nicht daran, dass ich nicht bastle, sondern eher, dass ich hauptsächlich auf Facebook und Instagram poste. Irgendwie geht es über diese Medien einfacher 🤔🙈 Like gerne meine Seite dort:

Tanja Kolar – Ideen mit Herz aus Papier

Gestern Abend wurde ich wieder zu Ina und ihren Freundinnen eingeladen. Ich kenne die Mädels schon seit 7 Jahren, und die 2 Mädels von klein auf. Wir bastelten diese süßen Wimpel.

Ich liebe Stempelpartys und den direkten Kontakt zu den Kreativbegeisterten. Nirgends anders kannst Du Produkte live ausprobieren und so die Qualität und Funktionalität auf Herz und Nieren testen. Hier können wir gemeinsam einfach kreativ sein und mit Freunden Zeit verbringen. Keine Anonymität, wie im Internet.

Wenn auch Du lieber auch in Gesellschaft bastelst, dann lass uns nach einem Termin schauen. Du kümmerst Dich um Deine Gäste und ich bringe alles mit. Nutze dafür  das Kontaktformular.

#tanjakolarsu #stampinuptk #bayrischedeko #wiesnfestdeko #oktoberfestdeko #blumen #wimpel #home #decoratian #bavariandecoration #blauweiß #bluewhite #papercrafting #basteln #bastelworkshop

 

Jetzt wird es ein bisschen Bayrisch, na zumindest farblich und motivisch an die Oktoberfeste orientiert.

Es gibt Projekte, die finde ich gut 😊 und dann gibt es Projekte in die bin ich schier SO verliebt 🥰, dass ich mich garnicht dran satt sehe. So ist es bei dieser Deko 🥰🥰🥰

 

Liebe Grüße
Tanja

Großer Weihnachtsworkshop steht wieder in den Startlöchern

Hallo Ihr Lieben.

Allen Unkenrufen zum Trotz, findet der gr. Workshop immer noch bei mir in Heinsberg Oberbruch statt.

Meine letzten Workshopteilnehmer haben diesen Termin beim letzten Workshop am 22. Juni schon genannt bekommen, denn WS Gäste sind VIP Gäste, heißt, wenn Du teilnimmst, bekommst Du vorab die Möglichkeit, Dir für den nächsten einen Platz zu reservieren.

Nun zu den Infos: Teilnehmen kann jeder (egal ob Bastler oder Demo), der ein bisschen mit dem Basteln angefangen hat und grundlegendes, wie z. B. ausmessen und schon selbstständig zuschneiden kann. Falls Du noch kompletter Stempelanfänger bist, melde Dich, dann setze ich eine Termin für einen Anfänger Workshop an, der GRATIS ist (keine Demos!)

Wir basteln alles rund um die Weihnachtszeit, wie Karten, hübsche kl. Geschenkverpackungen, und 2 Überraschungen… was, das wird noch nicht verraten. Es wird in gemütlicher Runde gebastelt, und jede in ihrem eigenem Tempo.

Ich bitte alle mir die Anmeldungen NUR PER MAIL zu schicken… das hat 2 Gründe:

  1. ist es verbindlich und
  2. ist es für mich übersichtlicher und für den folgenden Schriftverkehr einfacher

Ich freue mich schon sehr mit Euch gemeinsam wieder einen tollen Tag zu verbringen und zu basteln.

Wie immer, können wir den Tag gemütlich ausklingen lassen, und im Anschluss einfach noch etwas zusammen zu sitzen.

Liebe Grüße Tanja