Prämienreise 2015 Madeira: Teil 2

Heute zeige ich Dir den Rest der Stampin´Up! Prämienreise 2015 nach Madeira.

Dieses Foto stammt noch vom 18.06. aber ich fand es gerade erst auf der Fotokarte von meinem Mann.. Und weil ich es so schön finde, schiebe ich es noch hier rein.

 

Tag 3 .. 19.6.2015

An diesem Tag war offzielles Freizeitprogramm von Stampin Up angesagt. Schnell noch ein Foto von unserem Zimmer im 14. Stock auf die tolle Aussicht und ab zum Frühstück!

Denn heute stand eine Katamaranfahrt auf dem Programm mit Option auf evt. Delfine, Wale und Schildkröten. Ich bin ja ziemlich Schmerzfrei auf Schiffstouren und selbst sehr hoher Wellengang kann meinen Elefantenmagen nicht aus der Reserve locken.. Manch einer vom vorigen Abend blieb aber schon freiwillig in hinsicht auf die bevorstehende unfreiwillige Fischfütterund mit div. Cocktails im Hotel. Die See war aber sehr ruhig und auch das Wetter spielte am Anfang mit.

Geplaudere mit Rich Jutkins, Constanze und Kristin Niesmann durfte natürlich auch nicht fehlen. Herrlich! Ich glaube, ich könnt auf so nem Schiff ne Woche Urlaub verbringen.

Nach kurzer Fahrt rauf auf´s offene Meer tummelten sich schon die ersten Delfine einer großen Familie rund um unser Schiff. Wer mich kennt, weiß das dies ein absoluuuuter Traum von mir ist, einmal in meinem Leben mit den Delfinen um die Wette zu fahren. Kinners, ich habe jetzt noch Pippi inne Augen wenn ich an die tolle Begegnung mit den 2 verschiedenen Delfinarten denke. Der Wahnsinn und die kl. Tanni mittendrinne! Am aller allerliebsten wäre ich ins Wasser gesprungen und hätte einfach nur den Moment genossen.

Mittags gab es ein Essen in einem Strandrestaurant.. nix weltbewegendes, aber es machte satt. Leider habe ich ein wenig, bis zu diesem Tag, das sensationelle portugisische Essen vermißt, welches ich hier Zuhause immer genieße. Also: kein Foto vom Essen. An unserem Tisch saßen Sara Douglas und ihre Freundin Nikki. Watt für Herzchen die beiden. Nikki hätte Entertainer werden sollen. So entwickelte sich unser Gespräch in recht unerwartete Themen rund um pubertierendes Verhalten von Söhnen am Tisch und die übersetzung von deutschen Redewendungen ins englische. Sie erzählten uns ganz verwundert von dem Spruch, den sie auf dem 2. Schiff  an diesem Tag gelernt hatten: „Now we have the salat!“ (Nun haben wir den Salat). Ey, watt hammer gelacht!

Den restlichen Tag haben Jürgen und ich uns dann wieder unten ans Meer getummelt und das Meer und die Sonne genossen. Abends schlossen wir uns dann unverhofft einer anderen Gruppe Demos an, die ein tolles Restaurant empfohlen bekommen haben. DAS hat meinen Tag gerettet: endlich mal ein Fischessen, was nicht zäh wie Gummi oder dröösch wie die Wüste Gobi war. Lääääägga! Jürgen und ich hatten super saftige und leckere Dorade. Yummy!

 

Im Anschluss der obligarorisch Absacker auf der Terasse.

Tag 4 … 20.6.2015

Während viele diesen Tag an einer organisierten Jeeptour (natürlich selber zahlend ) teilnahmen oder noch den letzten Tag in der Sonne sie aalten, haben wir beide beschlossen diesen Tag nur für uns zu nutzen und mieteten uns einen kl. Wagen. Doch bevor es runter zum Frühstück ging, sahen wir das erste Kreuzfahrtschiff Funchal anlaufen.

Geplant war eine Route, die uns zu Quellen und Wasserfällen führen sollte. Wenn man in Funchal oder der Südwestküste ist, denkt man, die ganze Insel wäre zugebaut. Aber nein, einmal ins Inselinnere abgebogen und auf die kl. Straßen, kam man über viele Serpentinen (so richtige Serpentinen!) an wunderschöne Aussichtsplätze mit einem herrlichen Blick in die Täler und über die Insel. Ich liebe Blumen und konnte mich garnicht sattsehen an den vielen wilden Hortensien und Agapanthus in blau und weiß. Das Ganze strahlte durch das viele bunte grün, blau und weiß sehr beruhigend auf mich.. nicht das ich nervös bin. Nein. Aber es wirkt herrlich ausgleichend auf die Augen.

 

Kurzer Knippsi vonne Mutti mußte sein..

 

… dann der Vatti auchmal…

… so gelangten wir an die Nordostküste .. hmmm… irgendwas mit Vincence oder Vincente!

So bunt, so rau, so grün, so blau und bunt! Diese Ecke hatte es mir persönlich sehr angetan. Hier rollten auch mal Wellen an, die sich auf den vielen Felsen zerbrachen und ihre volle Energie in weiß wogender Gischt preisgaben. Sooo viel Sauerstoff bin ich nicht gewohnt.

Beim entlangfahren der Küste ragte eine Felsnase weit aus dem Meer heraus und wir konnten nicht anders, als dort einen kl. Stopp einzulegen. Beim rankraxeln ans Meer entdeckten wir das am ganzen Strand alles mit diesen Steinhäufchen bedeckt war. Sehr kurios und doch sooo schön.

Die frische Luft in den Lungen, die Sonne auf der Haut und das krachen der Wellen in den Ohren.. ja, so hätte ich den ganzen Tag sitzen bleiben können. Diese natürlichen Geräusche… wenn auch laut, stören sie dennoch nicht und man kann seinen Gedanken nachhängen.

Tja, die Abkürzung zu den Quellen haben wir dann nach ettlicher Kurverei nicht gefunden und der andere Weg sprengte leider unsere noch vorhandene Zeit, so daß wir uns entschieden noch den Norden der Insel zu erkunden. Nach gefühlten 1.000 Serpentinen wieder runter an die Südwestküste, meldete sich dann doch irgendwann mal der Magen und wir hielten an einem schnuckeligen Restaurant am Meer an. Wie wir feststellten, die gleiche Restaurantkette, wie am Abend zuvor in Funchel. Jürgen orderte leckere Seepocken + dem echt fies leckeren Knoblauchbrotes, was man überall auf der Insel angeboten bekommt. Boah, wa datt leckka!

 

Wir beide haben uns, dank des Tipps von Nikki,  in die Maracujalimonade Brisa verliebt. So lecker **schleck**! Liebe Firma Brisa, falls Sie das Foto für Werbezwecke nutzen wollen, wenden Sie sich gerne an mich **lach**!

 

Pünktlich zum Abendessen waren wir wieder im Hotel und konnten uns aufbrezeln, denn es war eleganter Dresscode angesagt.  Mit Bussen wurden wir in ein hoooochgelobtes Fischrestaurant gekarrt. Ehrlich? Ja, der Fisch war lecker, aber wir waren alle tooootal overdressed. Ich muss zugeben, daß ich mir ein würdigeres, eleganteres, extravaganteres gewünscht hätte. Nee Jeans und eine Bluse hättens hier auch getan.

Nichts desto trotz hatten wir einen netten Abend mit tollen Tischgenossen. Hier ein Gruß an Barbara, Astrid und ihre Tochter, Silvia und Uwe Werner.

Tja, Abends noch das Feuerwerkt bestaunt vom 19. Stock, nen Absacker getrunken und ab innet Heijabettchen.

Auf Jürgens Karte fand ich mein Lieblingsfoto für diese Reise <3 Love you my honey!

Tja, nach kurzem Frühstück ging´s schon auf die Heimreise, welche Du vielleicht via Facebook mitverfolgt hast.

So schnell war die Prämienreise vorbei und ich HOFFE, daß die nächste so ein richtiger Knaller wieder wird. Madeira war schön, doch nach den 4 Tagen war es dann für uns auch genug und wir freuen uns schon meeeega auf nächsten Dienstag, wo es einen meeega Urlaub geben wird. Mehr verrate ich hier nicht, denn wir wollen unseren Sohn überraschen, der noch keiiine Ahnung hat WO es hingeht. Er wird es Dienstag Mittag am Flughafen in Frankfurt erfahren. DATT wütt en Späsken! Wie immer kannst Du uns dann via Facebook über meinem Profil folgen. Für die Reise werde ich die Privaten Einstellungen nur auf Freunde abändern. Falls Du noch nicht in meiner Freundesliste bist, schicke mir noch eine Freundschaftsanfrage und Du kannst mit uns dabei sein… wenn Du magst.

Die nächste Prämienreise geht ja auf´s Mittelmeer mit der Norwegian Epic… 7 Tage an 6 Orten, an denen wir noch nicht waren. Jetzt heißt es Daumendrücken, denn mir fehlen noch ettliche Punkte bis dahin. Diese benötige ich noch bis Ende September. Ich würde mich seeehr freuen, wenn auch Du mir dabei helfen könntest, diese tolle Reise zu erreichen! Gerne würde ich Dich und Deine Freunde auf einer Stempelparty begrüßen. Melde Dich doch bei mir und wir machen einen Termin ab 20.7. aus. Meine Partys sind kostenlos ;o)

Außerdem bräuchte mein Team wieder Verstärkung und wenn auch Du gerne ein Teil von unserem bunten und lustigen Haufen sein möchtest, dann melde Dich gerne bei mir. Neben vielen hilfreichen Infos biete ich Dir Schulungen an, sowie auch gerne Anregungen und Ideen wenn Du sie möchtest. Profitiere durch meine 5jährige Erfahrung als Demo und erhalte Dein Willkommensgeschenk von mir . Fragen? Ich bin gerne für Dich mit 2 offenen Ohren da. Wenn Du noch bis Ende Juni bei mir einsteigst, darfst Du Dir noch 2 weitere Stempelsets (Summe egal) Seitens SU als Bonus aussuchen..

LG Deine Tanja

4 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.