Frohe Weihnachten

Hallo Ihr Lieben!

Meine Familie und ich wünschen Euch ein zauberhaftes Weihnachtsfest und ich möchte von ganzem Herzen

„Danke schön!“

sagen.

Danke, daß es Euch gibt:

Ihr, die meinen Blog lest..

Ihr, die ich kennenlernen durfte…

Ihr, die Ihr mir gute Freunde geworden seid..

Ihr, durch die ich das machen darf, was ich als kleines Kind schon wollte… einfach nur kreativ sein und dies mit anderen zu teilen!

Ihr, meine Familie, ohne Eurer Unterstützung dies alles nicht machbar wäre.

Vielen Dank!

Ich hoffe, ich kann auch noch laaaange Zeit meine Freude UND meine Ideen mit Euch teilen!

Bei uns ist es immer sehr ruhig. Da wir eine kl. Familie sind, feiern wir mit 7 Personen (wir 3, meine Schwiema, meine Eltern und mein gehandycapter Onkel) den Heiligabend zusammen. Es wird gut und lecker gegessen und gemeinsam die Geschenke weitergegeben. Seitdem unser Sohn nun nicht mehr klein ist, geht es noch gemächlicher zu. Ich danke dem lieben Gott, daß wir dies glücklich und gesund feiern können…. was ja keine Selbstverständlichkeit ist.

Gestern und heute ist/ war eigentlich nur faulenzen angesagt. Falsch: essen und faulenzen. Ich gestehe, daß ich komplett unkreativ meine Zeit verbringe.

Wie immer reflektiere ich das fast vollendete Jahr…

Dankbar.. ja, das bin ich, und zwar für eine tolle Familie, die uns gemeinsam ein tolles Zuhause zaubert.

Einen Sohn, der unser ganzer Stolz ist,

einen Mann, den ich über alles Liebe und mit dem ich nun schon seit 29 Jahren glücklich zusammen bin.

*****

Dieses Jahr war ein sehr zwiegespaltenes für mich:

zum hatten wir ein sehr schönes privates Jahr. Privat möchte ich nichts missen, oder ändern.

Silberne Hochzeit haben mein Mann und ich gefeiert und er hat mir meinen größten Wunsch erfüllt 1x in der Vorweihnachtszeit nach New York zu fliegen. Das war so wahnsinnig toll und ich so unglaublich glücklich. Gänsehaut pur. Da wir damals keine Hochzeitsreise gemacht haben, zählte dies doppelt und dreifach für mich.

Dann ist unser Sohn 18 Jahre alt geworden. Ein Meilenstein im Leben eines jungen Menschen. Dieser junge Mann wird seinen Weg gehen, da bin ich mir sicher, weil er viel Liebe von uns mit auf dem Weg bekommen hat, und er unglaublich konsequent an seinem Berufswunsch arbeitet. Ich hoffe, er erreicht alle seine Wünsche und Ziele, und wird ein langes erfülltes glückliches Leben führen.

Die schönen Reiseziele dieses Jahr.. ohne Worte. Sie werden mir sicherlich bis an mein Lebensende schöne Erinnerungen bleiben.

………

Dann ist da mein Stampin´Up! Jahr…

ich weiß nicht, wo ich anfangen soll, oder ob ich es schreiben soll…

(Edit: dieser Post bezieht sich NICHT auf´s kommentieren meiner Blogbeiträge. Da ich selber kaum Zeit finde dies, ausser bei Facebook und Instagram, zu tun, erwarte ich auch nicht, daß Ihr kommentiert )

Seht es mir nach, doch ich hatte das Gefühl es mir mal von der Seele zu schreiben.

Fakt ist, daß was ich tue, tue ich immer mit viel Herzblut und Leidenschaft.

Fakt ist aber auch, daß ich fast 7 Tage die Woche und oft bis spät abends noch arbeite , arbeite, ohne ein gr. Feedback zu bekommen. Bei den Feedbacks meine ich jetzt nicht, das hier kommentiert werden soll… da ich freue mich einfach, wenn ihr hier vorbei schaut ?. .. was ich anhand meiner Statistiken ja sehen kann. Dieser Beitrag sollte nicht darauf hinaus.

Nein, reich werden muss ich nicht, doch diese hohe Arbeitsstundenzahl darf auch nicht umsonst sein und am Ende…  In einem normalen Job würde ich pünklich alles stehen und liegen lassen, um dann Zeit mit meinen Lieben zu verbringen und am Ende mein festes Gehalt auf´s Konto überwiesen bekommen

Aktuell bin ich müde. Sehr müde. Ich habe immer gerne getan, was ich tue.. und tue es immer noch gerne. Ich liebe es gemeinsam mit meinen Gästen kreativ zu sein, Euch zu zeigen, was Ihr alles schönes zaubern könnt. Nur aktuell habe ich ein Gefühl der Leere und frage mich, was ich nicht gut im Vergleich zu anderen Demos mache. In vielen ruhigen Momenten, wie diesen z. B., frage ich mich, ob es noch der Weg ist, den ich weiter gehen möchte. Dann allerdings überwiegen die schönen kreativen Momente wieder und ich fasse neuen Mut und Energie.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mich unterstützt, und wir noch viele gemeinsame kreative Momente haben werden.

Über ein positives Feedback oder konstruktive Kritik würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße  und ein frohes Fest wünscht Euch

Tanja

14 Kommentare
  1. Anne
    Anne says:

    Hallo, Tanja,

    deinen Blog verfolge ich nun schon seit Monaten (oder sind es schon Jahre?), allerdings eher als stille Leserin. Mit zwei kleinen Kindern hat der Tag einfach zu wenige Stunden, die Nacht sowieso.

    Inzwischen bin ich so weit, dass der Staub auch mal ein paar Tage liegen bleibt oder dass die frisch gewaschene Wäsche mal eine Zeit lang irgendwo auf dem Stuhl hängt, bis ich zum Zusammenlegen komme (manchmal hat sich der Stapel bis dahin schon von alleine dezimiert ?). Trotzdem bleibt Zeit, die ich nur für mich habe, sehr rar (und dabei befinde ich mich noch in der Elternzeit). Immerhin besteht die Hoffnung, dass sich das in einigen Jahren ändert, wenn die Kinder älter werden.

    Nicht jede Karte entspricht meinem Geschmack, aber insgesamt gesehen mag ich deinen Stil. Sonst würde ich wohl auch kaum deinen Blog verfolgen. ?

    Ich hoffe, dass du deine persönliche Work-Life-Balance findest. Einen Tipp habe ich leider nicht, denn da muss wohl jeder seinen Weg finden. Mich hat es zwei Zusammenbrüche gekostet, bevor ich bereit war, in manchen Bereichen Abstriche zu machen.

    Alles Gute für dich, erholsame Feiertage und einen guten Start ins nächste Jahr!

    Viele Grüße
    Anne

    Antworten
    • Tanja Kolar
      Tanja Kolar says:

      Vielen lieben Dank für Deine ehrlichen Worte. Und auch, dass Du gerne hier vorbei schaust.
      Ich sehe ja, das viele hier reinschauen… und erwarte auch nicht, dass kommentiert wird. Selber finde ich ( ausser FB und Instagram) kaum Zeit dazu und habe ich Verständnis dafür. Von daher, alles gut.

      Respekt was Du als Mutti leistest. Glaube mir, ich lasse hier viele Dinge 5e gerade sein und mein Wäschekorb stapelt sich. Und Staub, ach im Normalmaß liegt der hier auch. Leider kann ich nicht immer, wie ich möchte, Dinge liegen lassen.

      Ich bin nicht sehr ins Detail gegangen worum es mir geht.

      Aber ich freue mich sehr, Deine lieben Worte zu lesen. Das tut gut. Mit geht es auch nicht darum gelobhudelt zu werden. Trotzdem danke schön.

      Lg Tanja

      Antworten
  2. Ursula
    Ursula says:

    Frohe Weihnachten zu später Stunde!
    Immer wieder komme ich hierhin gerne zu Besuch, meist still und leise, ohne dass du es merkst….
    Auch heute habe ich interessiert deinen Bericht gelesen. Nun bin ich keine Demo, aber ich kann dir gut nachfühlen.
    Vielleicht brauchst du zum Einen eine kleine kreative Pause und zum Anderen geregelte Arbeitszeiten! Vielleicht bedarf es konsequenter Ignoranz von mails etc. nach Dienstschluss?
    Es wäre schade, die Flinte ins Korn zu werfen 😉
    Ich wünsche dir -unbekannterweise- eine ruhige Zeit „zwischen den Jahren“
    Ursula

    Antworten
    • Tanja Kolar
      Tanja Kolar says:

      Hallo Ursula,

      Zeitmanagement versuche ich schon seit Jahren strukturiert umzusetzen.
      Leider erwartet in der heutigen Zeit fast jeder Kunde, dass ich reagiere. Tue ich es nicht + extra Service gehen sie zu einer anderen Demo. Ich hatte aktuell schon komische Antworten, weil ich Weihnachten nicht bastle.

      Leider locken andere Gärten mit süsseren Früchten.

      Danke für Deine Worte, die mir sehr gut tun… glaube mir.

      Freue mich auf jeden Fall, wenn Du weiter hier vorbei schaust.

      Lg Tanja

      Antworten
  3. Petra P.
    Petra P. says:

    Hallo Tanja,

    ich würde es sehr schade finden, wenn du aufhörst. Deine Werke finde ich nämlich jedes Mal sehr schön. Auf der anderen Seite kann ich dich auch verstehen. Manchmal ist einfach die Luft raus, man ist ausgelaugt. Ich bin zwar keine Stampin up-Beraterin, aber mir gehts in anderes Hinsicht auch ab aund an so. Dann wird einfach ein Weilchen Pause eingelegt und irgendwann kommt ganz unverhofft ein Moment, und ab diesem bin ich dann wieder mit Feuereifer dabei.

    ich wpnsche dir eben diesen bestimmten Moment. Dann siehst du alles wieder in feige, Puderrosa, Limette,…

    LG
    Petra

    Antworten
  4. Nicole
    Nicole says:

    Hallo Tanja,
    ich hüpfe auch immer mal wieder auf deinen Blog und schaue ihn mir gerne an. Ich kann das mit dem permanten Basteln und posten sehr gut verstehen. Ich kann mir sehr gut vorstellen kann, welchen Aufwand es kostet einen Blog aktuell zu gestalten. Bei mir bleibt auch mal (oder besser öfter) etwas liegen, weil man einfach nicht alles kann. Arbeiten, Haushalt, Familie mit Kind und dem eigenen Hobby nachgehen. Ich stöbere ich abends gerne durch mehrere Blogs, lese gerne die Beiträge, aber im Nachhinein denke ich dann immer, ach hätte ich die Zeit doch besser genutzt, um selber etwas zu basteln. Die Ideen schwirren im Kopf, aber die Zeit ist dann weg.
    Ich hoffe du findest oder hast noch viele Ideen, auch wenn sie nicht alle immer und ständig aktuell gezeigt werden.
    Viele Grüße
    Nicole

    Antworten
    • Tanja Kolar
      Tanja Kolar says:

      Hallo Nicole.
      Ich freue mich sehr, daß Du eine treue Leserin meines Blogs bist. Und Deine Worte tun mir sehr gut.
      Doch wie ich schrieb, meine Worte hatten nichts mit dem bloggen und kommentieren zu tun. Das tue ich gerne und auch nur dann, wenn ich es schaffe. Da ich selber wenig kommentiere, erwarte ich es auch von meinen Lesern nicht. Ich sehe ja, anhand meiner Statistiken, daß viele stille Leser hier vorbei schauen und ich freue mich über jeden einzelnen.
      Setze Dir ein Limit für das Internet.. ich weiß, ich weiß, daß ist nicht immer einfach umzusetzen ( WEM sagst Du das *lach*?), aber es hilft ungemein.
      Werde mein bestes tun.

      Liebe Grüße und ein frohes neues Jahr
      Tanja

      Antworten
    • Tanja Kolar
      Tanja Kolar says:

      Hallo Patricia,

      Du glaubst garnicht, wie gut mir gerade Deine Worte „tun“. Ich werde nicht aufhören zu bloggen, dafür mache ich das viel zu gerne. Meine Worte hatten nichts mit dem bloggen und kommentieren zu tun. Das tue ich gerne und auch nur dann, wenn ich es schaffe. Da ich selber wenig kommentiere, erwarte ich es auch von meinen Lesern nicht. Ich sehe ja, anhand meiner Statistiken, daß viele stille Leser hier vorbei schauen und ich freue mich über jeden einzelnen.
      Wünsche Dir und Deinen Lieben ein tolles 2018
      Frohes neues Jahr
      Deine Tanja

      Antworten
  5. Josefine
    Josefine says:

    Hallo Tanja
    Schon länger bin ich eine stille Leserin auf deinem Blog. Und wieso das? Weil ich deine Ideen ganz einfach schätze. Dass dir mit dem enormen Arbeitsaufwand und den Anforderungen teilweise die Freude vergeht, das kann ich mitfühlen. Und dass du insbesondere deiner Familie dankbar bist und auch noch drüber hinaus für die Gesundheit und die „schönen Erlebnisse“, das ist ganz wichtig.
    Bleib weiterhin bei deinen Fähigkeiten. Du kannst sicher viele damit erfreuen.
    Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr, Gesundheit und Glück.
    Josefine

    Antworten
    • Tanja Kolar
      Tanja Kolar says:

      Hallo Josefine,
      danke Dir für Deine lieben Worte.
      Doch wie ich schrieb, meine Worte hatten nichts mit dem bloggen und kommentieren zu tun. Das tue ich gerne und auch nur dann, wenn ich es schaffe. Da ich selber wenig kommentiere, erwarte ich es auch von meinen Lesern nicht. Ich sehe ja, anhand meiner Statistiken, daß viele stille Leser hier vorbei schauen und ich freue mich über jeden einzelnen.
      Ich hoffe, ich kann Dich und all die anderen noch lange mit schönen Ideen bereichern.
      LG Tanja

      Antworten
  6. Susanne
    Susanne says:

    Hallo Tanja,

    eine ganze Weile war ich nicht mehr auf deiner Seite. Bei mir lag es daran, dass unser alter PC den Geist aufgab und ich nicht mehr an meine Favoritenliste kam. So habe ich derzeit viel weniger „feste Seiten“, die ich anschaue und auch das nicht mehr so regelmäßig, weil ich mir den PC Konsum etwas dezimiert habe. Es schluckt einfach viel Zeit und ich habe derzeit viele Überstunden zu arbeiten und muss im Haushalt dadurch geballter meine Sachen erledigen.

    Deine Ideen gefallen mir immer wieder und eine Freundin zeigte mir deine aktuelle Vogelkarte und ich bin wieder mal hier. Noch gut kann ich mich an dein sehr schönes aufwändiges Weihnachtsmarkthäuschen erinnern, das ich nachgebastelt habe.
    Ich habe nun schon einige Jahre bei SU eingekauft……doch die Konkurrenz hat auch sehr schöne Sachen……..mein Sortiment durchmischt sich viel mehr, ich brauche nicht jedes Detail genau nachzubasteln, werkle mit gemischten Materialien und dem was ich schon habe. Und dazu muss ich sagen: ich kann nicht immer nur kaufen und das Neueste haben. Mir sind einige alte Sets total lieb und ich benutze sie oft. Manches habe ich aber unbedingt haben wollen und es nur gekauft, weil es mir immer wieder vor der Nase rumgeführt wurde……..Klar ihr Demos sollt ja auch die tollen Möglichkeiten zeigen. Und so überlege ich mir sehr viel länger, was ich wirklich brauche und nicht, was ich noch alles haben möchte. Manches wird auch bei SU nicht neu erfunden: ich kann nicht Röschen, Schmetterlinge oder was anderes in immer anderen Varianten kaufen. Wo soll ich das alles lagern? Und verkauft bekommt man ältere Sachen auch nicht so gut.

    Bei SU sehe ich manches kritisch, z. B. dass ich hohe Summen zusammenbekommen muss, um was geschenkt zu bekommen. Und manches will ich nicht haben oder mir einfach freier zusammenstellen können, wie es meinem Geschmack entspricht. Einige Demos schenken ab 60 Euro das Porto, das ist auch verlockend oder Papiershares, weil ich nicht solche Mengen einer Farbe oder eines DSPs brauche.

    Puh, jetzt habe ich aber ausgeholt. Kurzfassung: ich konsumiere weniger, minimiere mehr. Und das nicht, weils Trend ist, sondern mit meiner Grundhaltung zu tun hat.

    Aber in Musestunden sammle ich gerne bei dir und anderen Ideen, die ich in meiner Freizeit auf meine Weise umsetze und freue mich, dass mir das www viel mehr Anregungen als jedes Buch bieten kann.

    Sei herzlich gegrüßt von Susanne

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.