Undefined und meine Florida Rundreise

Huhu!

Da bin ich mal wieder… die letzte Woche hatte es ECHT in sich! Kam kaum dazu mich mal kreativ auszutoben. Aber gestern, an meinem offenen Bastelabend, fluppte ett wie jeschmiert! Eine Braut kam gg. 16.30 Uhr, um den Prototypen für Ihre Hochzeitseinladungen zu fertigen. Gg. 18 Uhr sollten Ihre Freundinnen zum fertigstellen kommen Wow! Nach nur einer halben Std. stand die Karte. SO schnell ware ich noch nie mit einer Kundin überein und schon fingen ihre Mutti und sie an vorzuschneiden. Gemeinsam hat die ganze Truppe fast alle 80 Karten fertig bekommen. Na, DAS nenne ich mal Einsatz.

Zeitgleich bekam ich noch viel lieben Besuch und zwar von Susanne, Anja, Moni und Stefanie. Wir saßen lange zusammen und haben SO sehr gelacht. Für mich war das mal wieder eine reine Wohltat. Ich kam sogar dazu mir mal wieder  1 bzw. 2 chice Stempel zu schnitzen:

Im Gegensatz zu letztem Jahr sprudeln bei mir nur so die Ideen und dank karibischen Farben, fällt mir der Griff in den Farbtopf nicht schwer. Ich liebe ja Blumen und die Hibiskus Blüte ist einer meiner Lieblinge und errinnert mich sehr an Hawai, wo ich IMMER schon SO gerne mal hin möchte **schniiief**

Ehrlich? Ich war schon ganz überrascht wie gut die Stempel, vorallem die Blüte, geworden ist.

…………………………………………………………..

Reisebericht Tag 5 –

Frühmorgens am 28.04. machten wir uns auf Richtung Everglade City mit Stopp auf der Alligator Farm (click viele Fotos).  Da gab es eine Schlangen Show ( hab sogar ne Schlange auf den Arm genommen  **stolzbin**)

die obligatorische Airboat Tour… nee, watt war DIE geil!

Die vordere Reihe ist sickenass geworden **hihi**

Vor Ort gab´s dann lecker Alligatorhäppchen. Hm.. wollte ich immer schonmal probieren, aber als ich nachher den kl. süßen Alligator auf der Hand hatte, tat mir das kl. Wesen schon ein wenig leid. Der ruderte wild rum, weil er von einem Arm auf dem anderen Arm kam… alle waren so hektisch mit dem Tierchen. Als ich ihn nahm, habe ich ihm erstmal ganz ruhig gehalten und ihm am Hals gekrault. Gottchen, war der süß! Er wurde ruhiger, schloß die Augen und gab so Gurrgeräusche von sich. Dachte immer, die wären recht hart, so wie Schildplatt, aber nein: gannnnz weiche und angenehme Haut. Das werde ich nie vergessen. Früher hätte ich mich nie getraut sowas zu machen, aber für diese Reise habe ich mir vorgenommen, bei vielen Dingen mal über meinen Schatten zu springen, so auch die Schlange, der Alligator und das Fleisch zu probieren.

Auch ein schönes Erlebnis geht einmal zu Ende und unsere Reise Richtung Everglade City ging, mit kurzem Stopp bei Starbucks,  weiter… vorbei an schier endloser Sumpflandschaft, durch Mangrovenwäldern, wo Schildkröten und Alligatoren am Straßenrand lagen und sich sonnten und Bromelien und Dschungelmoos sich lasziv an den Bäumen räkelten. Bei einem Fahrerwechsel auf einem Parkplatz tummelten sich 3 o. 4 fette riiiiesige Alligatoren in einem Wasserauffangbecken an der Straße. Schilder wie: Gator Crossing oder Panther Crossing waren keine Seltenheit. Verdrehte Welt für uns Europäer.

In Everglade City endlich angekommen, erwartete uns ein… na ja.. sagen wir mal, recht spärlich bebauter Ort. Hm.. von Stadt konnte ich hier nicht sprechen. Unser  Platz für die Nacht war das Ivy House. Ui! Erst dachte ich: „Oh, Gott… watt hammer uns DA ausgesucht?!“ Aber von innen war es herrlich schön gemacht und so richtig im Südstaaten Stil.

Hier kannst Du wunderbar die spärliche Bebauung dieser Stadt sehen:

Unser Abendessen nahmen wir hier zu uns:

Tzzzz… dies war wieder so ein Kolar´scher Ort: äußerst skuriel, aber nachher wirklich toll. Dies war das Eingangsschild zu unserem Restaurant, was von außen her überhaupt nicht als solches zu erkennen war. Links neben dem Schild stand noch ein verrosteter alter VW Käfer. Beim hineingehen, konnten wir nicht glauben, was sich unseren Augen bot:

Aber das Essen war sensationell und die Bedienung sowas von gastfreundlich… und im hinteren Bereich, der auch wie ein Restaurant aussah, war eine tolle romantische Aussicht auf den kl. Hafen ( und Jenny´s gibt´s wohl überall) :

Was wir vorher leider nicht wußten, ist daß man super tolle Erlebnismöglichkeiten rund um die Everglades hat und so bereuten wir es schnell nur 1 Nacht dort verbracht zu haben.

Tag 6 / 30.04.2014

Venice war unser nächstes Ziel. Als wir durch Naples fuhren, erreichten mich via Facebook auch schon direkt einige Kommentare mit Tipps wo man dort was schönes sehen kann. Dafür vielen lieben Dank. Aber leider hatten wir Naples nicht als unser nächstes Ziel auserkoren. Jürgen war noch nie in einem Walmart und das mussten wir natürlich ändern. Auf der Suche nach einem solchen sprang mich dann ein Schild an, und wir MUSSTEN stoppen:

Hobby Lobby… eines der größten Hobbyläden, die ich je in meinem Leben gesehen habe und dazu noch SALE!! Arrrrghhhh…. -50 %! WER bitte schön, soll denn da noch wiederstehen??? **heul**

Selbst mein Mann kam aus dem staunen nicht mehr heraus und suchte fleißig für mich mit.. z. T. auch kl. Souveniers für diejenigen am anderen Ende von Facebook, die mich darum baten.

Den Walmart fanden wir auch kurz danach und mein Mann hat erstmal nen Heulkrampf in der BBQ Abteilung bekommen… die Preise waren so günstig und endlich bekam er seinen BBQ Wischmopp für´s Fleisch. Leider paßte alles andere nicht mit ins Gepäck. Schnell noch die Süßigkeiten für unseren Sohn in den Einkaufswagen und nach 2 Std. waren wir auch dort raus. Uff! An der Kasse meinte der Verkäufer, ob wir Reeses Peanutbutter Produkte wohl lieben würden. Neiiiiiin! WIR doch nicht! Er hat sich schlapp gelacht. Via Skype zeigten wir Basti dann auch unsere Ausbeute für ihn.. Watt glaubt Ihr, WIE sehr der uns zu Hause erwartet hat?!

In Venice angekommen, wurden erstmal alle Habseeligkeiten in Zimmer verstaut und es ging mal an den Strand. Hui! Was für riiiesen Wellen, die mich glatt ausser Bikinihose gehauen haben… na, zumindest fast! Und manchmal isset ja auch so: Datt Glück is mit de Doofen. Wir haben ettliche Haifischzähne dort gefunden:

Ein laaanger Tag ging zu Ende, und der nächste Tag konnte kommen:

Tag 7 / 1. Mai 2014 Orlando

Nach knapp 2,5 stündiger Fahrt erreichten wir Orlando. Dies ist dann doch der Ort, wo ich traurig war, daß unser Sohn nicht mit konnte. Überall Freizeitparks und zig Achterbahnen, die nur darauf warteten gefahren zu werden.  Basti ist ein totaler Achterbahnfreak und weiß ne Menge über die ganzen Bahnen. Wir versprachen ihm, in keinem Park ohne ihn zu gehen und das haben wir auch nicht gemacht. Dafür lachte uns von unserem tollen Hotel, dem Quality Suites Lake Buena Vista, aus unserer Suite, gegenüber die Premium Outlet Mall Vineland an.  Hui jui jui! Wir beide haben dann richtig zugeschlagen und uns kurz vor Schluss nun doch noch eine riesen Reisetasche kaufen müssen.

Essen, ja Essen wollten wir auch noch… aber wo? Nach der ganzen shopperei hatten wir keine Lust mehr noch weit zu fahren und so viel unsere Wahl auf „Dicks last Resort“. Ähmmm…. Ich glaube, daß war die lustigste Mahlzeit die ich je hatte. Die Unterschrift sagte schon alles: Eat-Drink-laugh… Ouuu ja: DAS haben wir auch getan an dem Abend.

Den Rest der Rundreise zeige ich Euch an einem anderen Tag… Ich hoffe, Euch hat mein heutiger kl. Reisebericht gefallen und ich sehe Euch bald wieder hier auf meiner Seite.

 

LG Eure Tanja

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

15. Türchen des Adventskalender: Schokoladen Box .. UND Blog-Candy /Blogcandy

Als ich das Umschlagbrett live auf der US Convention gesehen habe, wußte ich sofort 2 Dinge:

1. ich bin verliebt und

2. das MUSS ich haben!

Und je mehr ich mich damit beschäftige, je mehr merkt man WAS noch alles für Möglichkeiten in dem Kerlchen stecken.

Ich liebe es auch mal ganz lieben Menschen Nervennahrung in scholadiger Form zu schenken. Aber einfach so?? Nackisch ne Tafel Schoki?? Öh öh… geht garnicht (außer bei Kindern). Deshalb hier eine feine Schokibox:

Hach, und meine kleinen selbstgeschnitzten Sternchen….. ich liiiiebe sie. Habe mir gleich nochmal 3 Ersatzpackungen Undefined bestellt, weil meine schon wieder alle sind :love: Hab da schon wieder viele Ideen im Sinn. Gestern ist im übrigen eine kleine Feder entstanden.

Und wie versprochen verlose ich heute natürlich noch was schönes und zwar….

tadaaaaa…..

ein nigelnagelneues Umschlag Board. Na? Is datt nix??

Was Du dafür tun mußt? Erzähle mir eine Weihnachtsmarkt Geschichte (reell o.  Geschichte) hier in Kommentarform.

Mit unseren Freunden werden wir gleich mal die neue Eisenbahn testen: je nachdem wie voll es ist, entweder nach Aachen zum Weihnachtsmarkt oder zum verkaufsoffenen Sonntag nach Heinsberg.

Lg Eure Tanja

 

10. + 11. Türchen des Adventskalender

Gestern hatte ich mir mal eine persönliche Auszeit genommen und fuhr in ein etwas weiter weg gelegenes Geschäft, wo ich schon laaange mal hinwollte. Dort habe ich ausgiebig schöne Dinge betrachtet und mir viiiele Schätzchen gegönnt. Abends war dann auch schon unser dienstäglicher Bastelabend und mit frischen Ideen und neuem Input habe ich mich ENDLICH mal an das Undefined gesetzt.

Nun muss ich gestehen, daß ich das Anfangs ehrlich gesagt „total blöd“ fand. In Riverton (USA/ Utah) unserem Hauptsitz bekamen wir quasi eine private Einweisung dieses Sets. Getreu nach dem Motto: „Kratz und schnitz Dir doch Deinen eigenen Stempel!“ (meine Wortwahl). Es hieß, Idee suchen übertragen und ran an den Kratz-und Schnitzrohling. :verzweifelt:  . Da ich ziemlich gut im Zeichnen bin, wollte ich direkt sowas von genial durchstarten und anschließen SOWAS von abgestürzt. Grrrrrrrrrrrrrr………….

Zu Hause habe ich meinen Freunden erklärt, daß das Doof und bescheu… finde.

Aber mein Ergeiz wurde letzte Woche richtig geweckt, als ich bei Monica eine wunderschöne Weihnachtskarte mit einem Kranz entdeckte. Erst dachte ich mir noch: Wo hattse denn diesen chicen Stempel her.. Bis ich dann las, daß sie ihn mit dem (für mich: doof & bescheuert Set) Undefined gewerkelt hatte. HUT ab!

Und was soll ich sagen, gleich 4 Stempelchen sind gestern entstanden, einmal nach der Idee von Monica Gale und einmal nach meiner Eigenen.

Flügel standen schon lange auf meiner SU Wunschliste, denn ich finde, man kann sie zu so vielen Themen nutzen und erst recht jetzt vor Weihnachten. Bei dieser Karte habe ich erst in Saharasand gestempelt und den 2. Flügel mit die Rock n Roll Technik mit Versamark gemacht und kl. Schneeflocken + Versamark AUF den Stempel gesetzt. Der Abdruck kam auf Vellum / Transparent Karton  und wurde mit silbern Embossed. Ich war selbst sprachlos, WIE genial das nachher aussah :love:  Gut, man stellt sich vor, wie es aussehen könnte, aber wenn´s dann für einen selbst noch besser wird.

Und jetzt: bin ich ein riiiesen Fan von dem „doof & bescheuert Set “ Undefined.

______________________________________

Im übrigen: Mein Newsletter ist gerade raus und wer ihn noch nicht hat und gerne möchte (natürlich nur wenn Du keine Demo bist ;o)  ), meldet sich einfach via Mail (tanjakolar@aol.com ) bei mir. Bei einigen kam die EMail wieder zurück… Falls Du also früher im Verteiler drin warst, überprüfe bitte, ob sich Deine Emailadresse geändert hat oder Dein Postfach vielleicht überquillt. Denn in diesem Newsletter stehen schon wichtige Infos gerade zur kommenden Sale-a-bration (28.01.14- 31.03.14 )drin, wie z. B. daß ich schon die Termine für die Stempelpartys annehme.

 

LG Eure Tanja

PS: Die Candyverlosung kommt heute Abend…muss noch die Zettelchen falten und auf meinen Kameramann warten.