Der 4. Advent: Mein Weihnachtsengelchor

Mit Stampin Up und mir als Demonstratorin geht mit dem heutigen Projekt meine Adventszeit fast zu Ende… Ich hatte Dir gr. Projekte inkl. Anleitungen versprochen und was man verspricht, soll man bekanntlich auch einhalten. Ich halte meine Versprechen eigentlich immer. Es war eine wunderschöne Adventszeit mit Dir und ich hoffe, daß Du weiterhin als treuer Leser hier vorbei schaust.

Zum neuen Mini, werde ich wohl hier die 70.000 Klicks Marke geknackt haben und zu diesem besonderen Anlass werde ich ein schönes Candy verlosen. Wow: jetzt schon weit über 60.000 Klicks!! Und dabei ist mein neuer Blog  ja grad mal erst ein halbes Jahr online. Ich bin sprachlos und begeistert. Danke :kiss:

So: genug geschwafelt…. hier mein Chor aus kl. Engeln.. Was ist ein Weihnachtsmarkt ohne weihnachtlicher Musik??


Die kl. Wimpelchen schnitt ich per Hand.

Die Engel sind fast komplett aus div. SU Stanzteilen…

Möchtest Du auch zu diesem Projekt wieder eine Anleitung??


Es hat mir unheimlich Spaß gemacht, für Dich diese besonderen Projekte zu entwerfen, umzusetzen und zu gestalten.

Da ja jetzt die letzten Tage vor Weihnachten anbrechen, kann es sein, daß es an dem einen oder anderen Tag keinen Eintrag gibt: hab dafür bitte Verständnis, denn auch ich habe noch den Haushalt auf Vordermann zu bringen und möchte vermehrt etwas mehr Zeit für meinen Sohn und meinen Mann erübrigen. ….

Ach ja: Sollte dir der Chor gefallen…. über ein Kommentar würde ich mich riesig freuen.

Einen schönen 4. Advent wünscht Dir und Deinen Lieben
Deine Tanja

Weihnachtliche Fensterdeko a lá Stampin Up!

Selbstgebastelte Weihnachtsdekoration mit dem Wow Pop Up Ornament und dem schönen Snowglobes von Stampin Up sehen kombiniert echt chic aus… Hätte ich eigentlich nicht ganz so gedacht, aber…

Diese Fensterkette habe ich gestern als Wichtelgeschenk zu Jenni mitgenommen und hoffe, daß es der lieben Kollegin auch gefällt. Im übrigen war es gestern wieder unglaublich schön… ich liiiiebe Teamtreffen: da wird soviel getratscht und Infos ausgetauscht. Einfach herrlich! Du magst sowas auch gerne und liest alle Artikel über unsere Teamtreffen begierig? Hey, dann steig doch einfach bei uns ins Team ein…. Du wirst schon sehen was Du davon hast **zwinker**

Und jetzt hier noch die Fotos dazu:




Die Kordel / Das Garn habe ich mal irgendwann in den letzten 2 Monaten für 50 ct das Knäuel gefunden und gedacht: Hey, kann man irgendwann gebrauchen! Siehste… Habe ich jetzt!

Die Anleitung zu dem Stern findest  Du bei youtube (link ist oben eingebettet). Und für die Schneekugel brauchst Du natürlich den Stempel Snowglobe und den gleich 7 x pro Kugel gestempelt und ausgeschnitten, mittig gefalzt und zusammengeklebt. ABER.. bevor Du die letzten beiden Enden zusammen klebst, musst Du die Kordel noch dazwischen legen…

Und? Würde Dir so eine Kugel auch gefallen??

So, jetzt heißt es noch Tonkabohnen Kekse (sollten eigentlich Kipferl werden, aber ich habe keine Zeit und Lust sie zu formen :shame: :crazy: ), und Zimtsterne backen…

LG Tanja

 

Happy Freeday #37 …. Heute: Farbchallenge


Wir Eure Stampin Up Demonstratorinnen (Demo) , bieten Euch jeden Freitag einen kl. Ideenanreiz für die kommende Woche. Diese sind natürlich kostenlos…

Es ist wieder Farbsketchzeit und zwar mit diesen Farben:


Ich fasse mich heute mal kurz, denn bevor es gleich noch zur Weinachtsfeier nach Jenni in Gelsenkirchen geht, muss ich noch ettliches erledigen. Drück mit mal die Daumen, daß ich heute ohne starkem Regen, Schnee und Glatteis dort ankomme und wieder heil nach Hause komme.

Dies ist mein Beitrag dazu:

Der Tannenbaum ist ganz einfach aus unserer Blütenkelchstanze für die Big Shot gemacht: einfach auf den Kopf gestellt und schonhast Du einen modernen WEihnachtsbaum, den es nur noch zu verschönern geht…

Wie immer kannst Du Deinen Beitrag zum Happy Freeday an:

happy-freeday@gmx.de.

Falls Du gerade neu hier auf meiner Seite bist, eine kurze Erklärung zum Happy Freeday ist: der Happy Freeday ist für Dich als Ideenanreiz, Mitmachlust und auch Quelle für Anleitungen gedacht. Außerdem gibt es einmal im Quartal ein kl. Candy von uns an Euch… Du siehst: mitmachen lohnt sich allemal. Und diejenigen dier hier im Team „Happy Freeday“ sind: wie immer Daniela, Justine, Sabine,  Maren,  und meine wenigkeit.

Also: hüpft doch schnell zu den anderen rüber! Und wie immer freuen wir uns alle sehr, wenn Ihr einen Kommentar hinterlaßt!

LG Deine Tanja

Kostenlose Anleitung für ´ s Zuckerwattenbüdchen/ Free Template

Meine Stampin Up Adventssonntage mit mir als Demonstratorin kommen bei Euch ja wirklich gut an. Das freut mich SO SEHR… das kannst Du Dir garnicht vorstellen. Was wäre ich ohne all meine Leser und vorallem Kunden? Wenn zu den Workshops fahre, fühle ich mich nie wie ein Außenseite, sondern immer integriert in die Gruppe. Viele neue Freundschaften auf der Basis meines Hobbys … äh Job(?)… habe ich geschlossen und bin seitdem ein sehr ausgeglichener und total glücklich und zufriedener Mensch. Ach, denkst Du jetzt… erzählen kann sie mir viel. Aber ehrlich? Es ist wirklich so. Und wer mich schon persönlich kennt, kann das nur bestätigen.

Deswegen geht heute ein riesiger Dank an alle von Euch! Ihr seid die Besten und ich möchte Euch nicht mehr missen!! Danke, danke, danke!

Einige von Euch wollten ja die Anleitung für´s Büdchen und den Tannenbaum haben. Euer Wunsch ist mir Befehl! Leider war in den letzten beiden Tagen das Einstellen nicht möglich.
Hier der Baum: druckt ihn einfach auf DIN A 4 aus…da müßte der komplett drauf passen.

Der Baum ist bis auf ein paar mm genau so groß wie das Blatt, übertrage es auf Pappe dann kannst Du es besser nachher abzeichnen! Der Baum wird in der Mitte gefalzt (am besten schon vorher falzen, dann brauchst Du nur das Papier doppelt zu schneiden…erspart eine Menge Arbeit. Den Baum brauchst Du 3-6 x … je nachdem, wie üppig Du ihn haben möchstest. Die Löcher für die Kugeln habe ich mit den Handstanzen 1/2″ + 3/4″ versetzt gestanzt.


Hier die Maße für die Teile des Büdchens:

vorderes Thekenteil:  10 x 19,5 cm
falzen bei: 3, 8,5, 18,5 cm
Rückwand: 10 x 21 cm
Dach: 12 x 13,5 cm (wobei hier schon etwas für die Wellenkantenstanze zugegeben wurde, die nach dem stanzen wegfallen)
falzen bei: 10,5 cm dann das Blatt um 90 ° drehen und jeweils von rechts und links 1 cm falzen (das sind die Seitenteile die an den Seiten runterhängen.
Seitenteile: 12 x 10,5 cm
falzen bei: 0,5, 3,5, 9, 10 außerdem die Seitenteile um 90° drehen und auf jeder Seite 1 cm falzen
2 Streifen (seitliche Stützen): 1 x 9cm
falzen bei: 2 und ca. 6 – 6,3 ( Du klebst es erst oben unter dem Seitenteil mit 2 cm an und führst es schräg nach unten und knickst es einfach unter das Häuschen…. so paßt es dann perfekt.

Tja, und jetzt brauchst musst Du eigentlich „nur“ noch (das nimmt echt die meisten Zeit in Anspruch!) die Deko in Angriff nehmen…… **flööt**

Soooo, aber ich habe Dir ja noch garnicht meine Variante von dem tollen Anhänger gezeigt…

 

Ich finde den sooo super, daß das Kettche nun fast mein ständiger Begleiter sein wird…  Ich sag nur „Mini“… Du hast noch keine Demo und möchtest auch ein Ideenbuch und den brandneuen Mini kostenlos in Händen halten?? Melde Dich bei mir..

Im übrigen: Du möchtest mit mir noch einen Workshop bei Dir (oder bei mir?) machen? Infos zu Workshops findest Du hier.Der Januar wird interessant und ab dem 24. Januar fängt die Sale-a-bration an…Sichere Dir noch schnell Deinen Termin.

Außerdem biete ich Dir ab 1. Januar, wenn Du in unser Team kommst, ein Stempelset an dies ist kein offizielles Angebot von SU sondern von mir für DICH… weitere Infos zur Demonstratorentätigkeiten findest Du hier!

So, nu muss ich mal meine Bastelhöhle unten auf Vordermann bringen, denn heute Abend kommen wieder meine Bastelmädels zum gemütlichen miteinander…

Wir sehen uns…. bis bald und liebe Grüße Deine Tanja

Kostenlose bebilderte Anleitung: Tischlaterne

Hi Ihr Lieben!

Ich habe heute ganz viele Bilder zur Anleitung gemacht. Leider kann ich jetzt nicht so viel dazu erklären, da die Bildbearbeitung mehr Zeit in Anspruch genommen hat, wie ich vor hatte. Dies werde ich hier morgen in diesem Beitrag noch hinzufügen.

EInes kann ich aber schon vorab sagen: Das Transparent Papier ist von einem DIN A 4 Bogen geschnitten und von der Länge habe ich ca. 2-3 cm weggenommen, damit der Cardstock auch sicher paßt. … Dieser ist übrigens auch vom DIN A 4 Cardstock abgeschnitten.. der dunkle hat eine Breite von 5,5 cm und der hellere 4 cm…

Der Rest folgt morgen. Wer aber schon/ noch Fragen dazu hat: Schreibt ´s im Kommentar bitte!






















Bis morgen also:

Eure Tanja

Gratis /kostenlose Vorlage: Teelichtkarte / Free Template Teelightcard

Hallo Ihr Lieben!

Aufgrund der Nachfrage einiger Kursteilnehmerinnen, versuche ich mal die Anleitung für meine Projekte des Workshops hier einzustellen, bzw. zu erklären. Meine immer fleißigen Blogleser hier, kennen die beiden Bilder bestimmt schon. Heute aber erst mal nur die Teelicht-Karte… dafür aber sehr ausführlich bebildert.

Das 1. Projekt war die Teelichter-Karte (Anleitungsskizze auf dem Blog von Ninchens Chaos).

ANLEITUNG:

Ihr benötigt ein Stückchen Zelluphanfolie, auf die legt Ihr die 4 Teelichter mit dem „Kopf“ nach unten…Lineal anlegen, so wird´s gerade. Und zur fixierung des Ganzen der Länge nach Tesafilm darüber und auf jedem Teelicht fest drücken.
Im Prinzip dann einpacken wie ein Geschenk.. braucht noch nichtmal so genau zu sein…nur stramm. „Warum in Folie?“ wurde ich auf dem Workshop mehrmals gefragt. Die Antwort ist einfach: 1. braucht Ihr dann die DIN A 4 Seite des Cardstocks nicht komplett zerstückeln, und 2. blinkt es auch ein wenig. Bei Duftkerzen schützt uns diese Folie vor unnötigen starken Geruchsdämpfen.. wenn Du ca. 140 Duftkerzen verpackt hättest, ohne wieder zu verschließen, wüßtest Du wovon ich rede…
Ihr nehmt ein Cardstock DIN A 4 nach Eurem Farbgeschmack. Von der kurzen Seite braucht Ihr an Länge 16 cm (pro Teelicht benötigen wir je 4 cm)… rest abschneiden.
Dann falzt Ihr nach 1cm (das ist der Kleberand), dann brauchen wir 2 cm, 4cm, 2cm, 12,5 cm und den Rest das sind ungefähr 8,5 cm. Wenn Ihr das Bild anklickt, könnt Ihr ungefähr die Falzlinien entdecken. Ach ja… ausserdem schneidet Ihr an der Seite wo die 8,5 cm sind (links) eine Diagonale bis zur Falzlinie ab (rechter Rand bei 6 cm).
Das Blatt einmal umdrehen, um es von der Rückseite zu bestempeln. Das wird dann nachher sichtbar sein.
Nun an den Falzungen knicken… vorsichtig mit der flachen Hand, und evtl. mit Hilfe eines langen Lineals.
Kleber oder Klebeband auf die 1 cm breite Klebelasche geben….
und die Kerzen vor dem fixieren einlegen und GAAANZ STRAMM mit dem Cardstock einwickeln und gleichzeitig festdrücken…
Hier sieht man nochmal, wie die Lasche nach innen gedrück wird.
Nun die diagonal geschnittene „Hälfte“ knicken…
und den unteren und seitlichen kurzen Teil mit Kleber, Snail oder Klebestreifen versehen.
Umknicken und die Klebestreifen festdrücken, zur Not auch noch eine Zeit beschweren. So, nun ist die Grundkarte fertig. Aber es fehlt noch das Briefchen (welches wir auch noch als Lesezeichen benutzen können….
Das Briefchen hat die Maße: 6,5 x 13,5 cm. Die Ecken werden mit dem Eckenabrunder abgerundet. Evtl. den einen oder anderen Stempel noch drauf und Lochen. Dazu habe ich den Crop-e-Dile mit seinem kl. Loch genommen. Ein dünnes Bändchen durch und….
den Kerzenteil noch reichlich mit Leinenfaden umwickelt. Wer mag, kann noch mit der Sternstanze 4 Sterne in je 2 verschiedenen Farben ausstanzen und diese mit Hilfe der Dimensionals auf/unter die Kordel kleben. Man nimmt immer 2 Sterne die praktisch gegeneinander geklebt werden, und die Kordel liegt dazwischen.
Ich hoffe, daß ich jetzt nix vergessen habe. Wenn doch: Fragt einfach nochmal hier nach.

Viel Spaß beim nachfrickeln.

LG Eure Tanja

Gratis /Kostenlose Vorlage Weihnachtsstrumpf … Free Template Christmas Stocking

Hallo,

hier kommt die versprochene Anleitung für den Weihnachtsstiefel.

Ihr braucht nur auf das Bild klicken, es somit vergrößern und ausdrucken. Außerdem wäre es schön, wenn jeder der sich die Anleitung runterlädt, einen Kommentar hier hinterläßt.

Der Stiefel ist ca. DIN A 5 groß und muss zweimal ausgeschnitten werden. Genauso wie das „Fell“. Ausserdem mit einem Kreisstanzer 3/4 “ zwei Kreise ausstanzen. Nun mit Bastelkleber ganz dünn und schmal die Ränder ein“schmieren“ (Ausser die Öffnung des Stiefels) und beide Stiefelhälften übereinander legen und fixieren.

Der nächste Schritt ist das Abbruschen der Ränder vom Stiefel, Fell und Bommel. Erst dann die beiden Kreise von beiden Seiten an die Spitze des Stiefels kleben.

Für die Streifen habe „olivfarbenen“ Cardstock genommen, in passende Streifen geschnitten und überlappend aufgeklebt. Das überschüssige Material kann man, wenn man den Stiefel umdreht, mit der Schere an der Kante abschneiden. Beim Flicken an der Sohle und an der Verse bin ich genauso verfahren.

Damit es auch „geflickt“ aussieht, habe ich mit dem weißen Gelstift die Nähte gezeichnet.

Zu guter Letzt kommt ein Eyelet in der oberen linken Hälfte des Stiefels, um eine Kordel daran befestigen zu können (so reißt es nicht so schnell aus)… und nach Belieben mit Bändern verzieren.

Ich würde mich riesig freuen, wenn der eine oder andere seine nachgewerkelten Exemplare als Foto an mich schickt( stempeltiger@aol.de ), dann veröffentliche ich es sehr gerne hier bei mir auf dem Blog.

Wenn Ihr noch Fragen habt, schreibt mir ruhig.. ich werde nach besten Wissen versuchen sie zu beantworten.

LG Tanja

Kostenlose Vorlage für die Karten Box / Free Template for Card box

Hallo!

Hier ist die versprochene Anleitung für die Karten Box. Wenn Ihr auf das Bild klickt wird es größer und Ihr könnt es Euch ausdrucken.

Morgens bearbeite ich ja alles, was so am PC anfällt… so auch heute morgen! Eigentlich haben wir keine wirklichen Schmusekatzen… dachte ich jedenfalls. Unsere Cassi entwickelt sich aber scheinbar immer mehr als solche. Heute morgen hat sie sich dann auf meinem Computertisch niedergelassen, nach einer ausgiebigen Kribbelattacke. Leider konnte ich nicht wirklich mit der Mouse mehr arbeiten, weil Katze Aufmerksamkeit brauchte. Dafür habe ich aber mal ein schönes Bild von Ihr machen können, weil sie tatsächlich mal still hielt.

Schaut mal, wie sie guckt: “ Ey… nicht knipsen…lieber kribbeln!!“

Und somit wünsche ich Euch noch einen schönen Abend. Ich habe gleich noch meine „Mädels vom Lande“ zum üben hier.

LG Tanja

Gratis/ kostenloseAnleitungen für die Teelichter Boxen / Free Templates for candle boxes

Hallo Ihr Lieben!

Wie versprochen kommt die Anleitung für die Teelichter Boxen.

Klickt einfach auf die Fotos, dann könnt Ihr das Ganze deutlicher sehen. Die Maße sind so von der Höhe gerechnet, daß man die Kerzen (in Klarsichtfolie vorher eingapackt)locker, inkl. Abstandhalter, reinstecken kann. Aus meiner jetzigen Erfahrung würde ich noch ein Dimensional unten drunter anbringen, so daß garantiert nix rausrutscht.

Zum Schluss noch ein wärmendes Feuer für den kalt usseligen Tag (das Bild ist auf unserem Ausflug in Holland entstanden, da stand dieser urige Tisch mit der Feuerstelle mitten drauf… cool oder?):

Ach, was ich noch loswerden wollte: Ihr seid soooo super! Und ich finde es richtig toll, daß Ihr meinen Blog so fleißig lest und das Euch meinen Vorlagen so gefallen. SO mach Bloggen echt Spaß, und das alles nur dank EUCH!!!!

LG Eure Tanja

Hallöle **träller*

Hier sieht´s gerade nicht so nach schwimm Wetter aus, und deswegen habe ich die Zeit gerade genutzt, um Euch die versprochene Vorlage für die Milchkartons und das Display zu erstellen, abzufotografieren und auch noch für´s Web tauglich zu machen.

Falls Ihr jetzt ein Problem haben solltet, die Maße zu erkennen, schickt kurz eine Mail an stempeltiger@aol.de und ich werde Euch die entsprechenden Maße durchgeben.

Die Milchbox wird im ganzen 2x ausgeschnitten, der Boden (6×5 cm jeweils 4x) wird bis zur ersten Linie an den „Scheren“Linien eingeschnitten. Der Rest der Linien wird gefalzt und entsprechend nachher geknickt. Bitte achtet darauf, daß die obere „Dreiecke“ nachher nach dem falzen nach innen geknickt werden müssen, da sie in der fertigen Milchbox nach innen neigen!! Der Boden und die seitliche Klebeleiste werden geklebt. Am besten besorgt man sich vorher ein paar Holzklammern, um den Kleber noch ein wenig zu fixieren, bis dieser trocken ist.

Hier ist der Mittelteil des Displays zu sehen. Dieser wird aufgezeichnet, ausgeschnitten und gefalzt. Die Schnörkel (ein höherer nachher im „Rücken“ und ein niedrigerer vorne) müssen nicht unbedingt dran, man kann auch eine gerade Kante machen, aber je nach dem was man damit vor hat, finde ich persönlich es viel schöner, vorallem fals man die Schwämmchen technik anwendet. Paßt bitte auf, daß die Klebelaschen mitgefalzt werden… nachher ist es etwas schwieriger!!

Hier ist der rechte Teil des Displays…

…und hier ist der rechte Teil des Displays.

Wenn alles ausgeschnitten und gefalzt ist, könnte man den Rohling vorher noch bestempeln ansonsten müßt Ihr nur noch die Teile+ Kleber richtig positionieren und fixieren. Tipp: setzt das Display erstmal ohne Kleber zusammen, damit man sieht, wo was hingehört und ob es auch passt!!!


Das verziehren mit Designer Papier und Asseccoires habe ich erst gemacht, nachdem der Kleber überall sehr gut getrocknet war.
Wie gesagt, falls noch irgendwo Probleme oder Fragen sein sollten, scheut Euch nicht mich zu kontaktieren… ich helfe immer gerne weiter!!
Viel Spaß beim nachbasteln wünscht Euch
Eure Tanja