Box Karte für Mädchen

Die Box Karte / Card von letztem Freitag fand ich so toll, daß ich gleich eine Mädchen Version gewerkelt habe. Auch hier kamen die Aquarell- und Mischstifte wieder zum Einsatz:

Baby-Karte-2

Und hier ist sie nochmal im geöffneten Zustand zu sehen. Wenn Du wissen möchtest, wie sie geht, habe ich ein Video für Dich weiter unten

Baby-Karte-3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da Youtube die eigentliche Qualität des original Videos auf meinem IPhone nicht richtig wiedergibt, hier ein Tipp bei den Maßen: Stoppe das Bild, wenn ich die Zettel mit den Maßen ins Bild halte.

Ja, wie einige schon auf Facebook gelesen hatten, war bei uns gestern Land-unter! Ich möchte mich bei allen bedanken, die dem Ehemann gute Besserung gewünscht haben.

Nichts ahnend fuhr ich mit meiner Schwiegermutter zum nahegelegenen Lidl, um schnell was für´s Abendessen zu kaufen. Handy habe ich nicht mitgenommen.. warum auch, für die 500 m? Ok, bei uns muss ich, wegen einer ewigen Baustelle, einen großen Umweg fahren, wenn ich wieder heim will, aber so wild ist es nicht. Also.. wir kamen nach Hause und wollten gerade unseren Einkauf aus dem Auto holen, als mein Sohn schon in der Haustüre stand.. total aufgewühlt. „Mama, erschrecke Dich nicht, wenn Du jetzt reinkommst….“ Ich denke schon, was jetzt wieder zerbrochen ist, oder welches Chaos der Ehemann veranstaltet hat und wollte schon rummaulen, als der Sohn weitererzählt (ganz aufgeregt)…“Hier ist alles voller Blut und der Papa ist schon mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus! Der ist mit dem Teppichmesser abgerutscht und hat sich wahrscheinlich die Pulsader aufgeschnitten…!“ Ja, was denkst Du da als Frau? Erstmal Schockstarre, dann.. alles ok, der Rettungswagen ist ja da. Der Sohn beruhigt mich, daß alles unter Kontrolle ist. Ok, puh.. **tiefausatmen** Dann sehe ich die Spur . Ohne Witz, es sah aus, als wenn ein Metzger quer durch die Wohnung gelaufen ist. Schwiema und ich haben erstmal grob das ganze Blut weggewischt, denn wenn mein Mann das so gesehen hätte ( ohne Schock), dann wäre er glatt wieder umgekippt. Während des Wischens erzählt der Sohn, wie er erste Hilfe ( mit Arm abbinden usw.) beim Papa geleistet hat. Was bin ich froh, daß er so besonnen reagiert hat.  Nach dem 1ten Schock, bin ich natürlich direkt zum Krankenhaus in die Notaufnamen. Was mir so alles durch den Kopf gegangen ist, während der Fahrt, brauche ich wohl nicht zu erwähnen. Ich durfte vor dem Raum warten und nach einiger Zeit hörte ich den Ehemann schon munter quatschen. Alles soweit wieder gut. Hunger hatte er auch wieder und somit konnte es nix ernsthaftes sein. Gott-sei-Dank!!!  Der arme Kerl hat sich echt nen 7-8 cm langen tiefen Schnitt zugezogen, „nur“ ne Vene erwischtund ist jetzt min. 1 – 2 Wochen komplett ausser Gefecht gesetzt.  Aber ich bin sehr dankbar, daß es noch so glimpflich abgelaufen ist, ohne zerschneiden ner Sehne, oder schlimmstenfalls der Pulsader.

Ja, soviel zum Thema: Hier ist im Moment nichts los.

So, und weil heute auch wieder Krankenhaus ( Nachsorge), und ettliche weitere Termine anstanden, werde ich

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.