1 Jahr und 2 Monate Corona

Hallo Ihr Lieben,

ja, mich gibt es noch.. und ja, ich bastle auch wieder recht viel. Aber da ich gemerkt habe, daß mittlerweile fast alle Leser bei Instagram und Facebook unterwegs sind, poste ich dort meine gebastelten Werke. Es ist für mich auch wesentlich einfacher in meinen Alltag zu integrieren. Folgt mir sehr gerne dort.

Aber auch in meiner SU VIP WhatsApp Gruppe bekommt Ihr die Projekte zu sehen. Schreib mir einfach kurz eine Nachricht per WA an 0173-880 67 18 und ich füge Dich hinzu. Bitte verzeih, wenn diese Gruppe natürlich nur für NICHT Demos ist.

Wer hätte gedacht, daß sich der Lockdown SO dermaßen in die Länge zieht? 1/2 Jahr jetzt schon. Viele Kleinigkeiten, die noch vor 2 Jahren so ganz normal für uns waren, wie z.B. einfach mal in nem Café bei einer Fahrradtour (oder Spaziergang) Rast zu machen, und einen Kaffee zu trinken. Das habe ich am Vatertag erst wieder so richtig bemerkt /wahrgenommen, als wir eine Fahrradtour in NL unternommen haben, wo die Aussengastronomie wieder eröffnet hat. Tags vorher natürlich noch nen Schnelltest gemacht (wichtig!). Also, haben wir Rast an einem kl. Café gemacht, nen Latte Macchiato bestellt.. und einfach genossen. Leute, ich kann Euch garnicht sagen WIE sehr ich den zelebriert und genossen habe.

Wer hier in der Gegend ist, sollte unbedingt Roermond und dessen Umgebung mal für einen Wochenendtrip besuchen und nicht nur ans Outlet denken. Hier mündet die Rur ohne H in die Maas und durch die vielen alten Baggerlöcher, ist es einfach so idyllisch schön hier und perfekt für Wassersport …oder einfach die Natur genießen.

By the way: Denkt daran.. wir haben immer noch Corona (in NL ist die Inzidenz WEIT höher wie hier!!!), deshalb WENN Ihr zum Outlet denn unbedingt müsst (warum auch immer)… fahrt in der Woche und niemals am Wochenende oder Feiertags, denn es war erbrechend voll auf Vatertag dort. Und auch die Einreiseschlange war mit einem FETTEN Rückstau von Mönchengladbach aus. Wir selber haben mit dem Rad einen großen Bogen um das Outlet gemacht.

Ich nehme Euch ein bisschen mit auf unsere „kl.“ Fahrradtour.

Gestartet sind wir an der Schleuse in Linne… weiter Richtung Linne (Routen sind in NL immer gut ausgeschildert).

In Ool gab´s dann nen leckeren Latte Macchiato im „De Oolderhof“. Mein Highlight by the way <3

Dann weiter nach Roermond, wo wir nur kurz durch sind, ohne in die Stadt selber zu fahren.

Auch hier an der Rur (ohne H) waren die Gaststätten SO erbärmlich voll, so daß wir uns keine Pommes mit Saté gegönnt haben, sondern lieber schnell weiterfuhren. Dann geht es über die Maas wieder an die Maas Seen. Diese Tour hatte 21,5 km. Wenn wir gewusst hätten, daß das Wetter dann doch nicht in Regen umschlagen würde, wären wir sicher noch weiter gefahren. Auf jeden Fall war diese Tour Balsam für die Seele.

Die Tour entlang der Maas und der Maas Seen  (Maasplassen) bei Roermond war wie Kurzurlaub pur. Das satte Grün des Mai Grases… der Fluss, der sich mit seinen vielen Booten durch die Landschaft schlängelt.. die vielen Vögel, die laut zwitscherten, ja, und die vielen Seen, die einfach Balsam für´s Auge sind. Ich hätte, ehrlich gesagt, noch ewig dort bleiben können, wenn sich nicht der Himmel langsam wieder zugezogen hätte.

Mittlerweile nutzen Jürgen und ich jede freie Zeit, wenn es denn mal niiiicht regnet, um mit unseren Rädern wenigstens ne kl. Runde zu drehen. Was willste auch sonst machen?

Gestern am Sonntag, war dann doch mal eine lange Regenpause und wir sind noch ne große Runde gefahren: Oberbruch-Ratheim-Hückelhoven-Hilfarth-Brachelen-Himmerich-Horst-Porselen-Dremmen und wieder nach Oberbruch.

Nach über 3 Wochen Verspätung blüht hier nun auch endlich der wunderschöne Raps und in Kombination mit dem Himmel: der perfekte Kontrast.

 

Die Inzidenzwerte sinken auch hier im Kreis Heinsberg und so habe ich die dringende Hoffnund, dass ab kommenden Freitag wenigstens die Aussengastronomie wieder öffenen darf. Glaubt mir: aus dem Biergarten bekommt mich dann 1 Abend lang keiner mehr weg *LOL*.. WENN es dann mal länger trocken UND wärmer bleibt. Dann hoffen wir auch mal, daß diese dusselige Ausgangssperre Mittwoch wegfällt. Meine Meinung dazu verkneife ich mir lieber.

Am Freitag kommt dann mein nächstes langersehntes Highlight: Jürgen und ich bekommen die 1. Impfung. Halleluja. Nie im Leben hätte ich damit gerechnet, daß wir noch vor Ende des Jahres dran sind.  Und dann wollen wir mal alle hoffen, daß es bald wieder ganz viel Normalität gibt und wir wieder unbeschwert leben können. Natürlich gilt auch bei uns Zuhause: Gesundheit first.

In diesem Sinne….

Liebe Grüße Eure

Tanja

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.