Leadership 2015 in Orlando / Florida

Garnicht sooo einfach Fotos zu sichten, wenn diese sich auf 3 verschiedenen Geräten befinden. Meine gr. Kamera ließ ich zuhause und mit IPad, IPhone und kl. Knipsi war ich dennoch prima ausgerüstet. Hui.. ich hätte nicht mit sooo vielen Fotos gerechnet.

Ach, ich fange einfach mal von vorne an:

Als Shelli offiziell ihre Einladung an alle weltweit aktiven Demos aussprach, an der Convention in  >> Orlando /Florida << teilzunehmen, war es um mich geschehen.. muss ich gestehen.  Während ich dies hier schreibe, überwältigen mich wieder all die tollen positiven Gefühle, die ich in meinem Aufenthalt erleben durfte.

Am 28.01.15 war es dann so weit. Früh aufgestanden und ab zum Bahnhof (150 m von mir) mit meinen Männern. Leider konnte Jürgen mich nicht bis nach Aachen bringen. Gott-sei-Dank lief alles prima und ich erreichte den ICE nach Frankfurt. Da ich 2013 so viel Pech mit der Bahn hatte, nahm ich die schnellstmögliche Verbindung und hatte noch seeehr viel Zeit in Frankfurt am Flughafen: schön gemütlich gefrühstückt und dann die ersten Mitflieger begrüßt. Einige Demos flogen schon 2 Tage eher, doch Constanze, Jeanette, Nadine, Caroline und Erna flogen auch mit mir mit.

10 Std. und 30 Min. dauerte unser Flug mit der Lufthansa. Wunderbare Fotos konnte ich knipsen, während wir den Lorenzstrom überflogen

Wir waren schon auf einer Höhe von ca. 11 km und sieh mal, was ich noch über uns entdeckte **huuuch**

Kurzer Schnappschuss am Flughafen von Orlando

Relativ flott ging es durch die Zollkontrollen und auch den Mietwagen abholen war schnell erledigt. Constanze und ich hatten noch den Plan schnell zum Hobby-Lobby zu düsen mit Caroline und Erna: Fehlanzeige…. ne halbe Stunde zu spät **äätsch**. Beim Target ging es auch recht flott. Nachdem wir Erna und Caroline noch an ihrem Hotel abgesetzt hatten, checkten wir schon in unserm riiiiiesigen Hotel dem Rosen Centre ein (siehe Foto unten). Na… also 1,5 Tage ohne richtigen Schlaf ziehen dann doch nicht spurlos an mir vorrüber und ich fiel einfach nur noch totmüde ins Bett. Da Constanze und ich unsere Zimmer direkt nebeneinander mit Verbindungstür bekamen, konnten wir uns immer prima organisieren.

Blöderweise erwischte mich (oder uns) noch eine saudoofe Erkältung und auf dem Weg zu meinem heißgeliebten..

 

Dennys Diner kaufte ich mir noch ne gr. Flasche Wick Medi Night (oder so ähnlich).

Man, war ICH aufgeregt! Wer Stampin´Up! kennt weiß, daß man immer gebührend empfangen wird.

Alles sooo schön bepflanzt, modern und sauber…

Leider warret am 1. Tag doch Arschkalt!

 

Kaum angekommen, haben wir schon die anderen gefunden und geherzelt. Geswapt wurde natürlich direkt rege und die Amerikanischen Demos haben sich sehr gefreut, daß WIR den weiten Weg auf uns genommen haben, um mit ihnen am Leadership teilzunehmen.

Shelli eröffnete die Veranstaltung mit ihrer so charismatischen und freundlichen Art. Eine unglaubliche Frau! Zahlen wurden präsentiert und als das Europäische Wachstum präsentiert wurden, gratulierten uns die amerikanischen Kolleginnen von ganzen HErzen zu diesem tollen Erfolg! Datt müßte man mal jemand HIER machen!

Es war alles so interessant, quirlig und einfach nur toll. In Deutschland konnten uns unsere Daheimgebliebenen via Livestream mitverfolgen. **lach** Uff! Wer mich kennt, weiß, daß ich zu unglücklichen Versehen neige… Während des Livestreams wurden Demos geehrt die hinter uns saßen. ICH Dussel hab wieder watt jaaanz anderes verstanden und stand mit Margriet auf und merkten SEHR schnell, daß WIR nicht gemeint waren. Oh Gott: WIE peeeeiiinlich! Ich: direkt in Sitz tiefer gerutscht und mich geschämt (natürlich live! Super!). Shelli hat nur ein bißchen geschmunzelt und uns ein Äugsgen geknippst. Die Zuhause dachten sich sicherlich ihren Teil. Anmerkungen: Ich habe das echt falsch verstanden und mir ein tiefes Loch in dem Moment gewünscht zum verschwinden.

Das aller aller allertollste an dieser Veranstaltung für mich waren die vielen tollen Gespräche die wir mit unseren amerikanischen Kolleginnen geführt haben. Diese ältere Dame (ich weiß ihren Namen leider nicht mehr) ist gebürtige Deutsche und wohnt schon seit über 40 Jahren in Alaska. Jesses! Die Welt ist so groß und doch so klein.

Außerdem trafen wir die 1. und 2. Demo überhaupt von Stampin´Up! Links Margareth Goodfellow und rechts Janet Baker. Ich war ehrlich überwältigt über das rege Interesse ans uns Europäischen Demos und den noch wärmeren Empfang. Vielen Dank, denn nur durch Euch, wurde dieses Erlebnis zu noch etwas mehr besonderem, als es ohnehin schon war.

Besonders gefreut habe ich mich über dieses Foto mit Krista Frattin und Mercedes Weber vom aktuellen SU Artisan Design Team. Was für lustige und liebe Kolleginnen. Mit Krista hatte ich noch eine lustige (typische Tanja) Situation: auf einem der riesigen Toiletten hat meine gerade Lust (keine Bange, es war alles weg) die kompletten 3 Toiletten (meine und die beiden neben mir)  zu fluten! Es hörte garnicht mehr auf überzulaufen. Oh-Gott!! Ich rief nur noch „Scheiße… Scheiße!“ Als ich aus der Toilette rauskam, hat Krista sich nur kaputtgelacht und ich mußte ihr das deutsche Wort „Scheiße“ genau beibringen.

Dann nahte der große Abend! DER Abend schlechthin: die Managersreception im Disneyworld! Vorher noch ein bißchen in diesem Pub stärken

bzw… erstmal auf einen Tisch für 7 Personen warten. Hier siehst Du wieder Constanze und vorne Doris

Los ging´s in Bussen und als wir endlich dort ankamen, war´s um meine Tränendrüse geschehen. Uaaahhh… Gänsepelle pur! Für uns eigens die Fantasmic Show. Ein Dessertbuffet der besonderen Art und 2 Attraktionen NUR für uns! Ok, House of Terror (Freefall) is nix für die Muddi, abba die Aerosmith Rock´n Roller Achterbahn: YEAH!

Kurzes Selfie Foto mit Fotobomb von Mary Fish

Adrenalin vor der Achterbahn: Sarah, Michele, Sam, Erna, Caroline und ich

Kurzes Beweißfoto für meine Männer, die todtraurig waren nicht mit hier hin zu dürfen.. ich habe sie in diesem Moment SEHR vermißt.

In der Warteschlange vor den Disneyfiguren trafen wir auf Dawn Olchefsky und ihren Mann. WAs für eine lustige Frau. Hier seht Ihr von r.n.l. Maxie, Silvia, Dawn, Doris und mich. Das Foto ist das, wie es werden sollte….und folgendes

dieses Foto hier hat Dawn´s Mann gemacht, wo wir auf einer Bodenlampe standen: zum SCHIIIIEßEN!!

Die nächsten Tage waren voll mit tollen neuen Infos und interssanten Klassen. Feine Ideen rund um bestimmte Produkte wurden uns gezeigt und und und… Boah! Mein Kopf hat voll geraucht! Natürlich gibt es davon auch Fotos, doch die sind eher uninteressant für Nichtdemos. Wenn ich Dich aber neugierig und heiß auf solche Events gemacht habe, dann kannst auch Du beim nächsten tollen Event mit als Demo (Hobby-, Gelegenheits- oder Vollzeitdemo)  mit dabei sein. Es ist kein Hexenwerk und auch nichts, wo man nicht einfach mal den Sprung ins kalte Wasser wagen kann: absolut unkompliziert und jederzeit kündbar ohne Rattenschwanz. Infos bekommst Du jederzeit gerne bei mir, denn jetzt in der SAB (Sale-a-bration) winkt wieder ein tolles Extra Bonbon zum Einstieg in unsere große Familie und meinem Team Klecks & Co.

Oh.. ich schweife ab. Am letzten Abend hieß es noch shoppen in der Mall of Millenia. Was feines bei Victoria Secret für mich (ok, auch für meinen Mann) und was leckeres von Godiva für meinen Schatz.

Möchte anmerken, daß DIES nicht alles meine Tüten sind, sondern von allen anderen von unserer Gruppe die auch vor der Cheesecake Factory warteten, bis der Tisch frei wurde.

Ohne weitere Worte **schleck**:

Sonntag Abend hieß es Bye-bye Orlando, Zeit genug noch, um auuuuuuusgiebig shoppen zu fahren. Mein vertrauensvoller Pilot für diese Tage: Constanze ( die unser Auto schon öfter in den Staaten hatte und ich meine NAVI-Uschi besser kannte) <3

Zielort der Begierde:

Am Ende dieses sehr erfolgreichen Shoppingtages haben wir beide unsere Koffer noch auf der Wiese am Parkplatz ausgebreitet und ein- und umgepackt. Wie juuut datt de Fr. Kolar ne Kofferwaage mithatte!!! Der Security waren wir wohl nicht ganz geheuer, denn sie kreiste mehrfach an uns vorbei und schaute grimmig. Tja, that´s life!

Joah.. und schon war auch dieser Tag zu Ende und wir strolchten noch die letzten Stunden durch den hübschen Flughafen, bis unser Flieger dann endlich mit leichter Verspätung gen Heimat startete. GsD nur 8,5 Std. Flug.

Müde und kaputt in Frankfurt angekommen, fielen Jenni ´s und mein Zug aus und zum Ausgleich nahm uns der Bummel IC am Rhein entlang mit nach Köln. Dort trennten sich unsere Wege.. meiner Richtung Aachen, wo mein Schatzi mich freudestrahlend in Empfang nahm. Ach, isser nicht goldig?

Nun reihen sich diese wundervollen Tage schon wieder als Erinnerungen an die anderen tollen Erlebnisse, die ich nur dank Stampin´Up! in den letzten Jahren erleben durfte. ICh bereue nicht einen einzigen Moment, einfach weil SU unser Leben (von mir und meiner Familie) absolut bereichert hat und auch noch weiter wird.

Vielen Dank an alle, die ein Teil auch von diesen Momenten sind.

LG Deine Tanja

Around the World Challenge AW 12… Heute: Sketch

Ich wünsche Euch einen wunderschönen Samstag. I wish you a wonderful Saturday.

Die Sonne scheint, die Gänseblümchen und der Löwenzahn blühen schon, ja, sogar die Vögel zwitschern was das Zeug hält. The sun is shining, the daisies and dandelions bloom so, yes, even the birds are singing crazy.

Hach, das Leben kann SO schön sein, findet Ihr nicht? Haaaa , life can be SO nice, don´t you?

Wußtet Ihr schon, daß Ihr da auch mitmachen könnte? Nein? Jeder kann mitmachen und sein Werk über ein Linky Tool dort veröffentlichen. Have you notice already that you might as well join in? No? Anyone can join and publish his work on a Linky tool there.

Heute ist es wieder Zeit, um mit einer schönen Challenge den März zu beginnen: / Today it is already time to begin the march with a challenge:

Dies ist mein Projekt: / This is my project:

Hier einige Details in Nahaufnahme: / Here are some details in close up:

Ich bin so froh hier bei diesen Challenges mitmachen zu dürfen, vorallem weil ich dann auch mal ans Scrappen komme und mein Album mal was voller wird. Scrappen ist so herrlich entspannend, aber leider fehlt mir (meine ich mir zumindest immer einzureden :shame: ) oftmals genügend Zeit hierzu.

I’m so glad to be able to join these challenges here, because I actually even get to the scrapbooking and my album is full of something. Scrap is so wonderful relaxing, but unfortunately (I mean at least I always convince :shame: ) I often lack sufficient time to do so.

Ich würde mich sehr freuen, wenn mehr hier aus D / A und der Schweiz mitmachen. I would be very happy, if more people join us from D / A, and Switzerland here.

Hui, und jetzt muss ich mein Chaos von gestern erstmal wegräumen, denn gleich kommt Anja zum basteln vorbei und sie soll ja schließlich nicht nur noch Platz auf dem Fußboden vorfinden.

Hui, and now I must first put away my mess of yesterday, because right Anja comes over to craft and eventually supposed to find not only space on the floor.

Ja, wenn Ihr mich sucht: ich bin unten in meinem Arbeitsraum… aufräumen!

Yes, if your looking for me: I am down in my craftroom… clean up!

Liebe Grüße Eure Tanja

Greetings your Tanja

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

Auf ein Wort … Und: Zusatztermin für den gr. Workshop im März

Ja, mehr fällt mir gerade nicht so ein, was ich sonst als Überschrift nehmen soll. Ich hätte jetzt eigentlich meinen Beitrag für heute hier gepostet, aber  i r g e n d e t w a s  ist mal wieder schiefgelaufen mit der Speicherkarte… was wohl weniger an der Speicherkarte liegt, wie an irgendetwas, das verstellt wurde. **GGGGGrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr***

Damit Ihr aber etwas  zum schauen habt, übernehme ich hier ein IPad Foto… natürlich noch nicht bearbeitet. Tja, aber ich reiche es noch in besserer Qualität nach:

Mir fielen gestern noch 2 Fotos von meinem Sohn in die Hände, als er so ca. 1 Jahr alt war.  Hach, war er nicht süß?  Er hat immer gelacht und dafür konnte ich ihn die ganze Zeit knuddeln. Heute mit 14 Jahren ist er a) weder klein, noch b) lacht er viel! Scheint die Pubertät zu sein. Umso Herzerfrischender sind dann solche Zucker Bilder.

Habt Ihr bemerkt, das ich wieder Zeit zum scrappen gehabt habe?? Mir gefällt das Layout sehr gut und ich bin sehr zufrieden mit mir.

_________________________________________________________________

WICHTIGE INFO:

Der gr. Workshop am 15.03. mit Nadine und mir ist total ausgebucht, und wir freuen uns riesig, daß wir so gut bei Euch ankommen. Für diesen Termin könnten wir Euch nur noch auf die Warteliste setzen… ODER: Wir bieten Euch einen Zusatztermin an und zwar Sonntag, den 16.03.  … gleiche Uhrzeit, gleiche Konditionen. Der WS findet allerdings erst bei einer Teilnehmerzahl von 16 Personen. Einige Anmeldungen hierfür liegen uns nun auch schon vor und auch hier gilt: der frühe Vogel fängt den WS Platz. Also, bitte direkt bei uns melden.

Hier der umgemodelte Flyer dafür:

LG Tanja

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

Blog Candy Auslosung

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich Euch die glücklichen Gewinner des 2., 3. und 4. Adventssonntages bekannt geben:

 

Die Gewinnerin des 2. Advents Blog Candys erhält die Engelsschachtel und ein paar Überraschungen.

Und es ist……….

 

Scrapkat  ( Eintrag vom 8.12.  16.41 Uhr)

Herzlichen Glückwunsch! Melde Dich per Mail mit Deiner Adresse, damit das alles auf den Weg zu Dir gehen kann.

Der 3. Preis vom 3. Adventssonntages erhält das tolle Umschlag Board von mir und gratulieren darf ich

….

 

 

Tina B. ( Eintrag vom 15.12.  18.24 Uhr)

Gratuliere Dir zu Deinem tollen Gewinn! Das Board ist echt super und Du wirst es nicht bereuen es Dein eigen zu nennen. Damit Du es schnellstmöglich in Händen halten kannst, melde Dich per EMail mit Deiner Adresse bei mir.

Für den 4. Advent hatte ich mir ja überlegt 4 Preise zu stiften, und zwar die Marker je Farbfamilie, denn hier schlummert tatsächlich noch eine komplette Stiftebox und was liegt da nicht näher?

Ok, ich machs nicht mehr ganz so spannend. Die Gewinnerinnen sind:

Neutralfarben:  Sabine ( Eintrag vom 23.12.   21.41 Uhr)

Signalfarben: Wiebke ( Mail mit Foto vom 24.12.)

Prachtfarben: Claudia ( Eintrag vom  23.12.  19.39 Uhr)

Pastelfarben: Tini R. ( Eintrag von 24.12.   16.10 Uhr)

Ihr wißt ja sicherlich: nach Weihnachten ist VOR Weihnachten…

Herzlichen GLückwunsch nochmal allen Gewinnerinnen! Ich freue mich sehr für Euch. Denkt dran: Per EMail laßt Ihr mir Eure Adresse zukommen, gelle?

LG Tanja

8. Türchen: der 2. Adventskalender Blog Candy

Hallöchen Ihr Lieben!

Was für ein wundervoller Tag heute: die Sonne scheint und ist somit heute für uns das perfekte Wetter, um mal zum Aachener Weihnachtsmarkt mit dem Zug zu fahren. Ab nächste Woche Sonntag (15.12.13) könnt Ihr mich auch bequem mit dem Zug erreichen, da die Bahnstrecke an diesem Tag offiziell eröffnet ist…. heißt auch für diejenigen unter Euch, die kein Auto haben oder einfach nicht gerne alleine fahren, daß Ihr mich auch besuchen könnt. Die Haltestelle ist nur 100 m entfernt und somit gibt es keinen Grund mehr nicht zu kommen. Ich würde Euch nämlich sehr gerne mal persönlich kennenlernen.

Als allererstes möchte ich Euch mein heutiges Blog Candy zum 2. Advent zeigen, daß einzige was Ihr dafür tun müßt, mir Euer Lieblings Weihnachtsrezept hier zu posten.

Der Inhalt ist geheim, aber ich lege noch ein paar kl. Nettigkeiten dazu..

Na? Neugierig? Dann mach doch mit. Auslosung ist dann im lf. des 3. Adventssonntages.

Hier nun aber auch noch ein paar Bilder unserer Teamweihnachtsfeier:

für jede Dowline gab einen vorgedeckten Platz, voll mit kl. Geschenken, der SO aussah:

So sah dann die Tafel mit Gästen aus:

Und damit die Kreativität nicht zu kurz kam, bat ich alle Gäste anstatt der Swaps ein größeres handgefertigtes Wichtelgeschenk mitzubringen.

Hier seht Ihr die strahlenden Gesichter der Empfänger.

LG Eure Tanja

Prämienreise Bericht Nr. 4

Huuuuii… für mich ist es ECHT schwer den roten Faden der Reise auf ein paar wenige Bilder zu reduzieren, und somit fing ich heute an, einie Collagen dafür zu machen.

Ok, ok… alles der Reihe nach:

Am letzten Tag in SLC konnten wie ein wenig ausschlafen und Carola, Constanze und ich haben uns (etwas später wie die anderen) in Danny´s Dinner noch mal ein leckeres amerikanisches Frühstück schmecken lassen.  Wie ich für mich feststelle: nix wirklich für meinen Magen. Ich hab 1 kg abgenommen! Ehrlich!

Gg. 11 Uhr sollten wir uns dann alle am Conventioncenter eintreffen, damit wir alle gemeinsam zum St. Regis Hotel gefahren werden konnten. Alleine die Hinfahrt war ein Augenschmaus, doch als dieses imposante Gebäude vor uns auftauchte, hielten manche von uns den Atem an.

Da die Zimmer erst ab 16 Uhr für die meisten freigegeben wurden, durften wir alle es uns unten im Gathering Room gutgehen lassen. Leckerkörbchen wurden uns mitsamt unserer Namensschildchen ausgehändigt, damit wir diese mit den Süßigkeiten (die überall in riiiiesen Glasschalen und -Bonbonieren bereit standen. Es gab auch noch 3erlei Popcorn (süß, salzig und Trüffelpopcorn). Erfrischungen standen literweise und wunderschönen Flaschen da, und besonders dekadent fand ich das Fidji Wasser. Unglaublich! Bin ja noch kein Prämienreise Spezi, so daß mir teilweise echt nur noch die Kinnlade runterging.  Alles war so liebevoll dekoriert, aber wen wunderte es.

Es wurde hier und da Pläuschen gehalten. Unten seht Ihr einige Bilder vom Abend, wo wir die besonderen Swaps gemischt wieder bekamen. Tolle Sachen dabei, ehrlich!

Aber erst absolut sprachlos machten Maren und mich unser Zimmer… oder soll ich sagen: Einliegerwohnung. Meine Herren, die Dusche war locker 5-6 qm2 groß. Und erst die Betten! Ok, die Größe war nichts neues für mich, denn im amerikanischen Raum und auch der Karibik sind diese Betten eher üblich. Wenn ich amerikanische Filme schaue, denke ich immer: ob die wirklich immer so viele Kissen auf den Betten haben?? Meine Antwort heute: JA!!  Um ins Bett zu kommen, musst Du die Dinger erstmal irgendwo verstauen. Zur Begrüßung fanden wir dann, nach Art von Stampin Up ein Körbchen mit leckeren Dingen, die Fr.Kolar so gerne isst.

Der Abend wurde mit einem tollen Begrüßungs Dinner von Shelli eingeleutet. Die Tischdeko war DER Augenschmaus schlechthin.

Zum Ausklang saßen einige von uns noch um das Lagerfeuer und schwelgten im Luxusglück.

Montags hatte Daniela dann eine Raftingtour organisiert, für all diejenigen von uns, die mal was aktives unternehmen wollten. Die Fotos dazu hat Nadine noch auf CD mit im Gepäck, aber Daniela hat ja schon ein paar Bilder gezeigt. Ich sach Euch: Damir und ich haben ALLES mitgemacht **räusper**: wir beiden flogen als Einzige in den WEber Fluss…. er blieb auch noch was länger drin… Wie heißt unser neues Motto? „Be the difference“

Der das Rafting nicht SO lange dauerte, haben Maren und ich noch die Möglichkeit genutzt, um unsere Kreditkarte zu schröpfen. Hat juuuut jeklappt! Ein weiteres Mal waren Constanze und ich dann nochmal da…

Ja, Riverton… ! Mir war schon klar, daß der Empfang grandios ausfallen würden, aber wenn man das live erlebt… Das ist schon ein sehr emotionaler Moment, alleine schon, weil man ca. 1 Jahr darauf hingefiebert hat und jetzt.. jetzt ist der Moment da. Die die mich gut kennen, wissen, daß ich sehr nah am Wasser gebaut bin und so könnt Ihr Euch sicherlich denken, daß ich wie ein Schloßhund geheult habe. Klar, der Kameramann hat VOLL draufgehalten, wie die Tränen nur so tropften. Blödi!

Viel bekamen wir in persönlichen Führungen gezeigt, hierzu könnt Ihr einen schönen Bericht bei Irene lesen.

Puuh.. ich werde jetzt mal die Sonne genießen und mich an den Pool legen.. Oh, halt! Schiete… Essen kochen ist ja wieder angesagt und einkaufen muss ich nun auch selbst wieder die Lebensmittel  :crazy:

LG Eure Tanja

Prämienreise 2013: Menschen die ich liebgewonnen und die mich begeistert haben UND Schnappschüsse!

So Reisen bringen einem Menschen auch näher  und man lernt andere Seiten von Ihnen kennen. Ist ja auch klar, wenn man so lange zusammen ist, oder? Deshalb möchte ich den folgenden Bericht mal ein paar Menschen widmen, die ich einfach gern gewonnen habe oder/ und die mich total begeisterten:

Constanze und Nadine (die beide ein so warmes, lustiges und offenes Wesen haben):

Jeanette  (die immer ein offenes Ohr für mich hat):

Silvia (sie ist herrlich lustig, offen und ehrlich)  und Beate (einfach ein toller netter Mensch):

Helga und Christof (einfach nur lieb <3 )

Anke Heim .. soooo lieb isse se!

Shannean (von Australien) … sowas von einer verrückten Nudel!!! :kiss:

Und last but not least.. Bonnie Thurber ( einfach nur sensationell diese Frau, unglaublich , kreativ, lustig und präsent)

Vielen Dank, daß es Euch gibt. Thank you there .

Aber es gab auch einige Schnappschüsse, die es lohnt hier gezeigt zu werden.

Dies ist mein absoluter Favorite:

Der Cowboy stand mit seinem Pferd so lässig an der Ampel… einfach zum schießen dieser Anblick.

Tja, und das letzte Bild musste ich mit reinsetzen… das haben die anderen von mir gemacht, als es hieß: „Geiert mal nach den Mementomall Produkten!“ Ok, schlimmer geht´s wohl nimmer **räusper**

Ihr seht… es ist garnicht SO einfach, dies alles „NUR“ in einem Bericht zusammenzufassen…

LG Eure Tanja